Dienstag, 22. Mai 2018
Lade Login-Box.

Die "Löwen" holen den prominentesten Zugang

Eichstätt
erstellt am 14.02.2018 um 19:23 Uhr
aktualisiert am 02.03.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Eichstätt (dme) Die Transferliste in der Regionalliga Bayern ist geschlossen. Bis zum Wechselende am 31. Januar haben die 19 Klubs 21 Neuzugänge verpflichtet, 42 Spieler haben ihren Verein, bei dem sie seit Saisonbeginn gekickt haben, verlassen. Damit sind weit weniger Kicker neu gekommen. Mehr als doppelt so viele Kicker haben sich anderen Aufgaben gewidmet oder pausieren. Völlig ohne Wechsel ist als einziges Team der 1. FC Nürnberg II geblieben. Der 1. FC Schweinfurt 05, der FV Illertissen und die SpVgg Greuther Fürth II melden nur einen Transfer. Zwei Kaderänderungen gab es beim Spitzenreiter TSV 1860 München, beim FC Bayern München II und beim SV Schalding-Heining. Fünf Wechsel gab es beim FC Memmingen, beim FC Ingolstadt 04 II, beim FC Unterföhring und beim TSV 1860 Rosenheim. Spitzenreiter bei den Transfers sind mit sechs Änderungen der SV Wacker Burghausen, der VfB Eichstätt und der VfR Garching.
Textgröße
Drucken

Besonders schmerzlich sind zwei Abgänge, denn der FV Illertissen und der SV Schalding-Heining haben erst kurz vor Transferschluss ihre Torjäger verloren. Florian Schnabel ist vom SV Schalding-Heining in die 3. Liga zum FSV Zwickau gewechselt und Alexander Nollenberger wechselte vom FV Illertissen zum Ligarivalen FC Bayern München II. Den wohl namhaftesten Neuzugang meldet Tabellenführer TSV 1860 München mit Profi Michael Görlitz, der zuletzt nach Verletzung vereinslos war.

Von Dirk Meier
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!