Mittwoch, 12. Dezember 2018
Lade Login-Box.

 

A-KLASSEN

A-Klasse 1
erstellt am 08.10.2018 um 18:26 Uhr
aktualisiert am 23.10.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
A-Klasse 1 (wth) Drei Spieltage vor Schluss der Vorrunde führt der FC Gelbelsee weiter die Tabelle der A-Klasse 1 Donau/Isar an.
Textgröße
Drucken
Der FC setzte sich im Topspiel gegen den Gast aus Dolling sicher mit 4:1 durch. Verfolger FC Mindelstetten hatte beim 4:0 gegen Enkering keine Mühe und auch Kipfenberg scheint sich wieder gefangen zu haben, wie das 3:0 beim SV Denkendorf II zeigt.

Im Kellerderby beim SV Pondorf zog der VfB Zandt mit 1:4 den Kürzeren, während sich die Köschinger Reserve über ein 2:1 gegen die Zweite des FC Sandersdorf freute. Auf Rang vier vorgerückt ist Arnsberg durch den 3:1-Erfolg über Steinberg.

(wth) SV Pondorf - VfB Zandt 4:1 (2:0): Wolfgang Wermuth fehlte verletzt und auch Flamur Bajraktari war sichtlich angeschlagen. Gegen die in fast allen Belangen überlegenen Pondorfer hatten die Gäste vornehmlich nach der Pause nichts mehr zuzusetzen. Die Gastgeber kamen zu meist recht glücklichen Treffern und profitierten auch von umstrittenen Schiedsrichter-Entscheidungen. Beim 1:0 (33.) landete ein Eckball vor den Füßen von Niklas Brickl, der zum Führungstreffer vollstreckte. In der 44. Minute verwandelte Stefan Kernl einen Eckball direkt und nur drei Minuten nach der Pause verwertete Peter Gschrey eine Flanke per Kopf zum 3:0. Refki Bajraktari sorgte mit einem herrlichen Treffer in der 63. Minute für das 1:3, ehe sich Heiko Kettner die Ampelkarte einhandelte. Das 4:1 besorgte Martin Gschrey (88.).

A-Klasse 2
(wth) Gut gelaufen ist es für den TSV Lenting in der A-Klasse 2 Donau/Isar. Zum einen gewannen die Lentinger bei der Gaimersheimer Reserve mit 3:1 und zum anderen profitierten sie von der 2:4-Heimpleite des FC Nassenfels gegen den Konkurrenten SpVgg Hofstetten. Lenting hat jetzt 19 Zähler - wie auch die Kontrahenten aus Nassenfels, Friedrichshofen und der TSV Ingolstadt-Nord. Die Ettinger Reserve kam mit dem 5:0 beim SV Buxheim II zu den ersten drei Zählern und gab die rote Laterne an die Buxheimer ab.

(stm) FC Nassenfels - Spvgg Hofstetten 2:4 (0:1): In einem hitzigen Spiel unterlag der FC Nassenfels der Spvgg Hofstetten mit 2:4. Nach einer halben Stunde brachten die Nassenfelser die Gäste durch ein Eigentor mit 1:0 in Führung. Fünf Minuten nach der Halbzeitpause bauten die Hofstettener dann die Führung auf 2:0 aus. Doch erneut fünf Minuten später wurde FCN Stürmer Matthias Eberle im Strafraum zu Fall gebracht, und Thomas Westner verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:2-Anschlusstreffer. Nach 70 Minuten war dann Lorenz Schmidt nach einer Freistoßflanke von Daniel Köhler zur Stelle, und erzielte per Kopf den Ausgleich. Doch nur zehn Minuten später verwerteten die Gäste einen Konter zur 3:2-Führung. Kurz vor Spielende erzielte die Spvgg noch das 4:2.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!