Schneeleopard Sagar aus Neunkirchen.
Schneeleopard Sagar aus Neunkirchen.
Hartmann/Nabu
Ingolstadt
Krake Paul lag bei der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika immer richtig. Im Saarland versucht es nun ein Schneeleopard. Sagar lebt im Zoo Neunkirchen im Saarland und hat eine ganz besondere Vorliebe für Bälle. "Er ist zwar schon sechs Jahre alt, aber immer noch sehr verspielt", sagt Zoopädagoge Christian Andres. Bei der WM soll er nun Spielausgänge der deutschen Mannschaft voraussagen, indem er zwischen zwei Fußbällen - die mit den Länderflaggen der spielenden Teams beklebt sind - wählt. "Vielleicht reißt er sich einmal auch zwei Bälle gleichzeitig unter den Nagel. Dann haben wir halt unentschieden", sagt Andres.

Sagar ist nicht nur irgendein tierisches Orakel. Er ist quasi im Auftrag vom Naturschutzbund (Nabu) Deutschland im Einsatz. Mit der WM-Orakel-Aktion wolle man auf die Situation der stark gefährdeten Tierart aufmerksam machen, die auch in Russland lebe, sagt Nabu-Vizepräsident Thomas Tennhardt in Berlin. Er zeigt sich sicher: "Sagar wird die Spielergebnisse der deutschen Mannschaft mit sicherer Pfote voraussagen. " Es ist das erste Mal, dass der Nabu zu einer WM ein Tier-Orakel ins Rennen schickt.
Krake Paul aus Oberhausen.
Krake Paul aus Oberhausen.
Weihrauch/dpa-Archiv
Ingolstadt



Viele Zoos versuchen ihr Tipp-Glück. Richtig bekannt wurde die Krake Paul, die im Großraumaquarium Sea Life Centre in Oberhausen zuletzt bei der WM 2010 voraussagte - und da immer Recht hatte. Weltweit wurden ihre Tipps im Fernsehen übertragen. Im Land des Weltmeisters Spanien diskutierte die Regierung über Paul, spanische Regionalpolitiker machten ihm vor seinem Aquarium die Aufwartung.

Auch Russland hat sein eigenes WM-Orakel: die taube, weiße Katze Achilles. Sie lebt mit anderen Katzen im Palastkomplex Eremitage in Sankt Petersburg. Achilles hat beim Confederations Cup 2017 schon geübt: Die Katze musste zwischen Fressnäpfen oder Häuschen auswählen - und lag meistens richtig.

In unserer Region wird diesmal Esel Georgi vom Eselgarten in Pondorf (Landkreis Eichstätt) im Einsatz sein. Der fünf Jahre alte Esel hat sich bei einem Test schon sehr willig gezeigt, Fußballspiele zu tippen, wenn es dafür Äpfel gibt. Er gibt seine tierische Prognose vor allen Deutschland-Spielen, der Auftaktpartie sowie den beiden Halbfinalspielen und dem Finale ab. Bei der Fußball-EM 2016 waren unter anderem Schwein Fritzi aus Pörnbach (Landkreis Pfaffenhofen), das meist den richtigen Riecher hatte, sowie Hahn Coco aus Mailing (Ingolstadt) im Einsatz - er zeigte sich bisweilen allerdings etwas unentschlossen. Nasenbär Nasinho aus dem Ingolstädter Zoo Wasserstern dagegen lag bei der vergangenen Weltmeisterschaft mit seinen Tipps häufig richtig: so auch beim knappen Finalsieg der deutschen Mannschaft gegen Argentinien.