2:0
Thomas Müller (M) bejubelt das 2:0 gegen Saudi-Arabien beim WM-Testspiel.
Ina Fassbender

Der Trend geht immer mehr zum Heim-Fernsehen und Mitfiebern auf der Couch. Oftmals rentieren sich Public-Viewing-Veranstaltungen nicht mehr. Doch es gibt Hoffnung für Fußballfans, die am  liebsten gemeinsam feiern.  Hier ein Überblick über die Public-Viewing-Events in der Region.
 

Hier gibt's Public Viewing:

Hinweis: Die Markierungen in der Karte stellen nicht die exakten Veranstaltungsorte dar, sondern sind lediglich als Orientierung gedacht. Bei der Karte öffnet sich durch einen Klick auf das Symbol links oben eine Liste aller Standorte. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

    

Ingolstadt

Ingolstädter Fans verfolgten die Spiele mitten in der Innenstadt. Das wird in diesem Jahr nicht mehr so sein.
Anton Knoblach

Zuerst die schlechten Nachrichten: Dieses Jahr wird weder auf dem Rathaus-, noch auf dem Volksfestplatz eine Übertragung der Weltmeisterschaft stattfinden. „Ein Public Viewing macht keinen Sinn mehr“, sagt Festwirt Lorenz Stiftl. "Die Platzmiete ist zu hoch, außerdem kommen insgesamt zu wenige Besucher", erklärt er. Auch das Wonnemar setzt dieses Jahr wegen Umbauarbeiten aus.

Die guten Nachrichten: Veranstalter Reinhard Hölzl will dieses Jahr erstmalig die Fußball-WM auf der Donaubühne im Klenzepark übertragen. „Wir haben eine große LED-Leinwand und einen guten Sound“, kündigt Hölzl an. Wichtig ist ihm, dass die Veranstaltung kostenlos für die Fans ist.

Auch Veranstalter Klaus Richter lässt Fußballfans nicht im Stich. In den Arkaden des Alten Rathauses eröffnet er eine WM-Lounge mit insgesamt zwölf Fernsehern und überträgt alle Spiele in drei verschiedenen Bereichen.

Alle Spiele der deutschen Mannschaft kann man im Biergarten des Schutterhofs mitverfolgen. Bis zu 800 Zuschauer haben dort vor der neuen TV-Wand Platz.

Im Cinestar werden die Deutschlandspiele übertragen - am Sonntag, 17. Juni (Gegner: Mexiko), am Samstag, 23. Juni (Gegner: Schweden), und am Mittwoch, 27. Juni (Gegner: Südkorea). Um sich einen guten Platz im Saal zu sichern, gibt es ein besonderes Kino-Angebot. Das Fan-Menü garantiert nicht nur einen festen Sitzplatz, sondern auch kleines Popcorn und einen Softdrink oder ein Bier. Ein Fan-Ball ist ebenfalls im Preis von zehn Euro dabei. Reservierungen sind an der Kinokasse möglich.

Auch die Altstadtkinos planen eine Übertragung der WM-Spiele mit deutscher Beteiligung. Sie garantieren einen "super Sound" und eine tolle Sicht. Natürlich ist ein Public Viewing im Kinosaal auch unabhängig vom Wetter. Der Einlass beginnt jeweils eine Stunde vor Spielbeginn. Verpflegung gibt es vor Ort, eigenes Essen und Trinken darf nicht mit ins Kino gebracht werden. Der Eintritt ist bei einem Mindestverzehr von fünf Euro kostenlos. Plätze kann man unter der Telefonnummer (08 41) 9934 3999 oder auf der Website reservieren.

Traditionell wird auch wieder im Mo live übertragen. Alle WM-Spiele können im Biergarten
verfolgt werden.

0l-WMMo (4), Hauser, 16.06.2014
Public Viewing bei sonnigem Wetter im Biergarten im Mo.
Hauser

Pfaffenhofen

In Pfaffenhofen sieht es mau aus. „Die Stadt wird kein Public Viewing initiieren“, sagt Hauptamtsleiter Hans-Dieter Kappelmeier. Die Spielzeiten dieses Jahr seien zu ungünstig und andere Events schon fest geplant, die mit den WM-Spielen kollidieren würden. Außerdem lohne es sich wirtschaftlich nicht für die Gastronomen, erklärt Kappelmeier.

Die Pfaffenhofener können auf kleinere, private Übertragungen ausweichen und sich zumindest auf das Vohburger Bürgerfest verlassen.

Auch in Scheyern wird gefeiert. Der Jugendtreff und der Förderverein des STS organisieren für die lokalen Fans ein Public Viewing. Alle Spiele mit deutscher Beteiligung werden auf einer Leinwand im Vereinsheim übertragen. Fans können sich dabei am Grill und mit Scheyerer Klosterbier stärken.

Jubelnde Fußballfans in Pfaffenhofen.
Manfred Eibisch


Eichstätt

Auch in Eichstätt liegt es an den einzelnen Wirten, Fußballfans zufrieden zu stellen. Einen öffentlichen Public-Viewing-Bereich soll es nicht geben. Für die Weltmeisterschaft stellt das Wirtshaus "Zum Gutmann" eine Großleinwand im Saal auf. Dort können bis zu 150 Zuschauer alle Begegnungen mitverfolgen.

In der Trompete stehen zwei Leinwände für die Übertragung der WM-Spiele zur Verfügung. Die zweite Großleinwand kommt allerdings nur bei besonders spannenden Spielen zum Einsatz. Insgesamt können bis zu 100 Fans in der Trompete feiern.

Im Domcafé kann auf mehreren Fernsehern und beim Spiel Deutschland gegen Schweden, am 23. Juni, sogar auf einer Leinwand mitgefiebert werden. Alle Spiele mit deutscher Beteiligung werden übertragen. Bei allen weiteren Begegnungen entscheidet das Personal spontan. Im Außenbereich stehen maximal 80, im Innenbereich 40 Plätze zur Verfügung.

Das Bogartz zeigt alle Spiele ab 16 bzw. 17 Uhr und alle Deutschlandspiele. "Wir haben circa 120 Plätze im Biergarten und 100 Plätze drinnen", erklärt Geschäftsführer Martin Tomiak.

In der Espresso Bar Segafredo werden alle WM-Spiele der deutschen Elf und weitere interessante Begenungen gezeigt, versichert Patrick Wohlschläger. Im Innenbereich haben um die 30 Gäste Platz und vor dem Fernseher auf der Terrasse etwa 80 Leute.

Fans können sich auch im Café am Herzogsteg versammeln. Dort werden alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft und je nach Publikum auch weitere Partien übertragen. Im Inneren können 30 Gäste Platz nehmen und im Biergarten sogar doppelt so viele. Wirt Uwe Holzschuh will dort auf jeden Fall einen Fernseher für die Fußballfans bereitstellen.

Im Bistro und Café Schneider's werden für die Weltmeisterschaft zwei Fernseher im Lokal aufgestellt. Dort können bis zu 60 Fußballfans einen Platz finden.

Für das Eröffnungsspiel am Donnerstag veranstaltet das Restaurant Andy Green in Kösching ein WM-Event. Zu jedem Burger gibt es ein Freibier oder einen Kukki-Cocktail nach Wahl. Ab 17 Uhr wird dann das Spiel auf einer großen Leinwand übertragen. Der Besitzer bittet darum, Tische schon im voraus zu reservieren.

Voll im Fußballfieber sind diese Deutschlandfans.
Johannes Hauser

Neuburg

Zum gemeinsamen Mitfiebern und Feiern können sich Fans im Café Zeitlos am Schrannenplatz treffen. Sonst verfolgen die Neuburger die Weltmeisterschaft nur privat.

Hilpoltstein

Fußballfans aus Hilpoltstein können sich auf ein Public Viewing des WM-Endspiels beim Jahresfest am Auhof freuen. Auch ein Abstecher nach Roth lohnt sich: Auf einer 16 Quadratmeter großen Leinwand im Autohaus Metropol Automobile werden alle Deutschlandspiele, das Halbfinale, das Spiel um den dritten Platz und das Finale übertragen. Für das Event wird kein Eintritt verlangt.

In Thalmässing organisiert der TV 06 ein Public Viewing in der Aula der Mittelschule. Alle Spiele mit deutscher Beteiligung werden auf einem Großbildschirm übertragen. 30 Minuten vor Anpfiff wird die Aula für die Fußballfans geöffnet und eine halbe Stunde nach Spielschluss kann dort noch gefeiert werden. Auch für Verpflegung ist gesorgt.

Haben wir eine Public-Viewing-Veranstaltung vergessen? Dann schreiben Sie uns doch eine E-Mail an online@donaukurier.de.