Der FIFA-Finanzchef Dominguez stellt seinen Bericht vor Der FIFA-Finanzchef Dominguez stellt seinen Bericht vor
Der FIFA-Finanzchef Dominguez stellt seinen Bericht vor
© 2018 SID

Der FIFA-Kongress hat den Finanzbericht des Fußball-Weltverbands abgesegnet. Dieser war bereits im März veröffentlicht worden. Für die Geschäftsperiode 2015 bis 2018 erwartet die FIFA einen Gewinn in Höhe von rund 100 Millionen Dollar (rund 81 Millionen Euro). Denselben Profit erwartet die FIFA auch für den Zeitraum 2019 bis 2022.

Als Ertrag wird für die kommende Geschäftsperiode mit 6,56 Milliarden US-Dollar (rund 5,6 Milliarden Euro) bei Ausgaben von 6,46 Milliarden (rund 5,5 Milliarden Euro) gerechnet. Für den aktuellen Zeitraum steht die FIFA bei eingenommenen 5,656 Milliarden (rund 4,8 Milliarden Euro) und Aufwendungen von 5,556 Milliarden (rund 4,7 Milliarden Euro).

2017 erzielte die FIFA Einnahmen in Höhe von 734 Millionen Dollar (rund 597 Millionen Euro) und investierte 923 Millionen Dollar (750 Millionen Euro). Der Verlust vor Steuern in Höhe von 189 Millionen Dollar (rund 154 Millionen Euro) sei aber um 300 Millionen Dollar (244 Millionen Euro) niedriger, als für das Jahr vorhergesagt.