Arjen Robben
Mittelfeldspieler Arjen Robben vom Bundesligisten FC Bayern München.
Tobias Hase
München

Da habe ich komplett abgeschaltet, nichts verfolgt, nichts gesehen, nichts angeschaut. Als ich zurück in Deutschland war, habe ich wieder Fernsehen geschaut - leider habe ich die Deutschen deswegen nicht gesehen“, sagte der 34-Jährige am Freitag in München.

„Ich habe im Urlaub eine SMS von einem Freund bekommen, der schrieb: Du siehst Deine deutschen Kollegen schnell wieder. Dann dachte ich, das kann fast nicht wahr sein, und habe es doch mal kurz gecheckt oder meine Frau. Da waren sie raus. Das hat keiner erwartet. ich glaube da ist einiges schief gelaufen“, erzählte der Flügelspieler des deutschen Fußball-Meisters.

Robben hatte mit Hollands Nationalteam die WM in Russland verpasst. Im vergangenen Jahr beendete er danach seine Karriere in der Auswahlmannschaft.