Der BVB-Bus nach dem Anschlag in April 2017 Der BVB-Bus nach dem Anschlag in April 2017
Der BVB-Bus nach dem Anschlag in April 2017
© 2018 SID

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat seinen Mannschaftsbus für 140.000 Euro aufgerüstet. Nach Informationen der Bild-Zeitung ließ der Klub die Seitenwände mit schusssicherem Kevlar verstärken und die Fensterscheiben durch Sicherheitsglas ersetzen.

Hintergrund ist der Anschlag auf den Mannschaftsbus des BVB, der beim Champions-League-Heimspiel gegen den AS Monaco am 11. April 2017 verübt wurde. Der ehemalige Dortmund-Verteidiger Marc Bartra wurde dabei am Arm verletzt.