Top-Stürmer
Paco Alcácer hat seine Torgefahr auch bei Spanien unter Beweis gestellt.
Bernd Thissen
Dortmund

Die „Bild“-Zeitung hatte zuvor berichtet, dass die BVB-Verantwortlichen eine 23-Millionen-Euro-Kaufoption ziehen wollen. Der Club wollte sich offiziell dazu nicht äußern.

Die beim Ausleihgeschäft mit dem FC Barcelona im August verabredete Option hatte Borussia Dortmund bekanntgegeben. Die Klausel sieht vor, dass der 25 Jahre alte Nationalspieler, der für Spanien beim 4:1-Sieg gegen Wales zweimal traf, bis 2023 verpflichtet wird. Alcácer wurde zunächst für ein Jahr ausgeliehen. Er führt mit sechs Treffern in drei Spielen die Torschützenliste der Bundesliga an.