Montag, 12. November 2018
Lade Login-Box.
 

30:34 gegen Marburg

Mit einer Niederlage in den Winter

Ingolstadt
erstellt am 08.09.2018 um 20:57 Uhr
aktualisiert am 09.09.2018 um 19:25 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (DK) Die Ingolstadt haben ihr letztes Spiel der Saison gegen Marburg 30:34 verloren.
Textgröße
Drucken
Nelson Hughes (l) ist nicht einzuholen.
Moser
Ingolstadt
Die Gäste aus Marburg legten im ersten Viertel mit 13:0 vor. Die Ingolstadt Dukes hatten mit Björn Hauschild (Arm) und Anthony Mella (Knie) zwei Verletzte zu beklagen.
Auch im zweiten Quarter waren die Gäste am Drücker. Das 20:0 stand nun zu Buche. Daraufhin gab es eine deutliche Ansage von Headcoach Eugen Haaf an seine Herzöge. Die hatte dann auch gefruchtet - die Dukes spielten von nun an in die richtige Richtung. Zählbares sprang aber erst kurz vor der Halbzeitpause heraus. Jan Hochschild und Ruben de Ruyter brachten die Dukes mit zwei Touchdowns auf 14:20 wieder ran. Nach einem Fieldgoal stand es zur Pause 17:20. "Hätte die Mannschaft im ersten Viertel schon angefangen Football zu spielen, hätten wir am Ende ein anderes Ergebnis gehabt", so Haaf nach dem Spiel. In der Halbzeitpause gab es noch eine kurze, aber kräftigte Ansage.
 

Dukes verlieren Heimpsiel gegen Marburg

 


Erneut mit einem Fieldgoal kämpften sich die Dukes zum 20:20 nach dem erneuten Seitenwechsel heran. Aber Marburg anwortete mit einem Touchdowm zum 27:20. Die Dukes gingen mit einem Fieldgoal und einem Touchdown schließlich mit 30:27 in Führung. Es dauerte nicht lange und Marburg zog mit 34:30 wieder vorbei. Somit war die Niederlage der Dukes zum Saisonende besiegelt. "Uns ist einfach die Zeit ausgegangen", rechnete Haaf nach.

Fotostrecke: Ingolstadt Dukes - Marburg Mercenaries

Nach der Saison ist im Moment nicht vor der Saison. "Ich will jetzt erst mal meine Ruhe und ein paar Wochen Pause." Danach beginnen - wie bei den anderen Mannschaften in Bayern - die Kaderplanungen.
 

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!