Mittwoch, 18. Juli 2018
Lade Login-Box.

Eishockey-WM: USA feiern ersten Sieg, Schweiz blamiert sich

erstellt am 07.05.2016 um 20:12 Uhr
aktualisiert am 06.07.2018 um 10:00 Uhr | x gelesen
Die Eishockey-Nationalmannschaft der USA hat ihren ersten Sieg bei der WM in Russland gefeiert.
Textgröße
Drucken
6:3-Erfolg für die USA gegen Weißrussland 6:3-Erfolg für die USA gegen Weißrussland
6:3-Erfolg für die USA gegen Weißrussland
© 2016 SID

Die Eishockey-Nationalmannschaft der USA hat ihren ersten Sieg bei der WM in Russland gefeiert. Einen Tag nach dem 1:5 gegen Titelverteidiger Kanada setzte sich das US-Team in St. Petersburg gegen Weißrussland mit 6:3 (2:0, 3:2, 1:1) durch.

Die Weißrussen, die zuvor schon 2:6 gegen Finnland verloren hatten, gelten als ein Hauptkonkurrent der deutschen Mannschaft im Kampf um das Viertelfinal-Ticket. Die Slowakei gab sich in der Deutschland-Gruppe B dagegen keine Blöße und gewann gegen Aufsteiger Ungarn ungefährdet 4:1 (2:1, 1:1, 1:0).

Einen bösen Fehlstart legte die Schweizer Nationalmannschaft hin. Der Vizeweltmeister von 2013 verlor sein erstes Gruppenspiel in Moskau gegen Aufsteiger Kasachstan 2:3 (1:0, 0:1, 1:1, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen. Den entscheidenden Treffer im Shootout erzielte Nigel Dawis für den Außenseiter.

Tschechien fuhr dagegen den zweiten Sieg im zweiten Spiel ein. 24 Stunden nach dem etwas überraschenden 2:0-Erfolg über Gastgeber Russland hatte der Olympiasieger von 1998 beim 4:3 (2:0, 0:1, 1:2, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen gegen Lettland jedoch mehr Mühe als erwartet.

St. Petersburg (SID)
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!