Mittwoch, 20. Juni 2018
Lade Login-Box.

DEB-Junioren auch gegen die USA chancenlos

erstellt am 29.12.2014 um 07:19 Uhr
aktualisiert am 20.06.2018 um 03:20 Uhr | x gelesen
Die Junioren des DEB haben bei der U20-WM in Kanada auch in ihrem zweiten Spiel gegen die USA mit einer deutlichen 0:6-Niederlage Lehrgeld bezahlt.
Textgröße
Drucken
Die U20-Junioren drohen das gesetzte Ziel zu verpassen Die U20-Junioren drohen das gesetzte Ziel zu verpassen
Die U20-Junioren drohen das gesetzte Ziel zu verpassen
© 2014 SID

Die Junioren des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) haben bei der U20-Weltmeisterschaft in Kanada auch in ihrem zweiten Spiel Lehrgeld bezahlt. Nach dem 0:4 zum Auftakt gegen den Gastgeber unterlag das Team von Bundestrainer Pat Cortina in der Nacht zum Montag den USA mit 0:6 (0:2, 0:2, 0:2) und droht, die anvisierte K.o.-Runde zu verpassen.

"Nach dem eigentlich guten Aufritt gegen Kanada, der jedoch viel Kraft kostete, hat uns diesmal die Energie gefehlt. Wir waren nicht gut genug, um mit den Amerikanern mitzuhalten", konstatierte Cortina, der allein für seinen Torhüter ein Sonderlob übrig hatte: "Ilja Sharipov hat eine überragende Leistung gezeigt. Wir müssen den freien Tag nutzen und uns auf das kommende Spiel konzentrieren. Klar ist, wir benötigen Tore."

Als punktloser Letzter der Gruppe A steht die DEB-Auswahl gegen die Slowakei (Mittwoch, 2.00 Uhr) unter Siegzwang. Im abschließenden Gruppenspiel wartet Titelverteidiger Finnland am Neujahrstag. Die ersten Vier der Gruppe qualifizieren sich für das Viertelfinale. Der Fünfte spielt gegen den Letzten der Gruppe B um den Klassenerhalt.

Montréal (SID)
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!