Montag, 18. Juni 2018
Lade Login-Box.

Eishockey-WM: Kanada geht leer aus - Bronze für USA

erstellt am 20.05.2018 um 16:16 Uhr
aktualisiert am 18.06.2018 um 09:50 Uhr | x gelesen
Rekord-Olympiasieger Kanada geht bei der Eishockey-WM zum ersten Mal seit vier Jahren leer aus.
Textgröße
Drucken
Die USA holte sich gegen Kanada die WM-Bronzemedaille Die USA holte sich gegen Kanada die WM-Bronzemedaille
Die USA holte sich gegen Kanada die WM-Bronzemedaille
© 2018 SID

Rekord-Olympiasieger Kanada geht bei der Eishockey-WM zum ersten Mal seit vier Jahren leer aus. Das Team um den NHL-Scorerkönig Connor McDavid unterlag im Spiel um Platz drei den USA mit 1:4 (0:0, 1:1, 0:3) und blieb nach zweimal Gold und einmal Silber ohne Medaille. Die Amerikaner um ihren Starstürmer Patrick Kane gewannen zum dritten Mal in sechs Jahren Bronze.

Chris Kreider brachte das US-Team, das im Halbfinale mit 0:6 am Titelverteidiger Schweden gescheitert war, in Überzahl in Führung (26.). Marc-Edouard Vlasic glich vor 12.111 Zuschauern in der Royal Arena in Kopenhagen für die Kanadier aus (39.). Die Ahornblätter hatten ihr Semifinale sensationell mit 2:3 gegen die Schweiz verloren. Die Eidgenossen greifen am Sonntagabend (20.15 Uhr/Sport1) gegen den zehnmaligen Weltmeister Schweden nach ihrem ersten WM-Titel.

Für die Entscheidung sorgte Nick Bonino im Powerplay (54.) - auf Zuspiel von Kane, der mit 20 Punkten seine Führung in der WM-Scorerliste ausbaute. Als Kanada alles auf eine Karte setzte und Torhüter Curtis McElhinney zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis genommen hatte, erhöhten Anders Lee (58.) und Kreider (59.) auf 4:1.

Kopenhagen (SID)
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!