Donnerstag, 21. Juni 2018
Lade Login-Box.

Großer Bahnhof am Flughafen: Schweizer Silberhelden euphorisch empfangen

erstellt am 29.05.2018 um 05:29 Uhr
aktualisiert am 21.06.2018 um 18:00 Uhr | x gelesen
Mit einer Wasserdusche der Flughafenfeuerwehr sind die Schweizer Eishockey-Helden in der Heimat empfangen worden.
Textgröße
Drucken
Den Schweizern wurde ein festlicher Empfang bereitet Den Schweizern wurde ein festlicher Empfang bereitet
Den Schweizern wurde ein festlicher Empfang bereitet
© 2018 SID

Mit einer Wasserdusche der Flughafenfeuerwehr sind die Schweizer Eishockey-Helden in der Heimat empfangen worden. Die Swiss-Chartermaschine mit den Vizeweltmeistern landete um 11.55 Uhr auf dem Airport Zürich-Kloten, NHL-Verteidiger Roman Josi stieg als Erster aus. Im offenen Doppeldecker ging es zu den wartenden Fans.

Alle Spieler trugen die Silbermedaille um den Hals, die sie am Vorabend nach dem 2:3 nach Penaltyschießen im Finaldrama von Kopenhagen gegen Schweden noch mit großer Enttäuschung entgegengenommen hatten. Sonnenbrillen verdeckten die Müdigkeit nach einer kurzen Nacht. Beim Bad in der Menge konnten noch nicht alle wieder strahlen. Auf der Bühne empfing sie euphorischer Jubel.

"Gestern waren wir alle sehr enttäuscht, heute auch noch", sagte Angreifer Gaetan Haas: "Vielleicht brauchen wir diesen Empfang jetzt, um darüber hinwegzukommen." Die Schweizer hatten zum zweiten Mal nach 2013 das WM-Endspiel erreicht. Nach dem 1:5 vor fünf Jahren in Stockholm ebenfalls gegen Schweden waren sie diesmal ganz nah dran an der Sensation.

Kloten / Kloten (Zentrum) (SID)
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!