Mittwoch, 23. Mai 2018
Lade Login-Box.

Eisprobleme bei WM: Arena in Kopenhagen für Training gesperrt

erstellt am 07.05.2018 um 10:08 Uhr
aktualisiert am 23.05.2018 um 03:00 Uhr | x gelesen
Die schlechte Eisqualität bereitet den Organisatoren bei der Eishockey-WM in Dänemark Sorgen.
Textgröße
Drucken
WM: Die Eisfläche sorgt weiter für Probleme WM: Die Eisfläche sorgt weiter für Probleme
WM: Die Eisfläche sorgt weiter für Probleme
© 2018 SID

Die schlechte Eisqualität bereitet den Organisatoren bei der Eishockey-WM in Dänemark Sorgen. Am Montag wurde die Royal Arena in Kopenhagen komplett für alle Trainingseinheiten gesperrt, um die Eisfläche zu schonen. Alle Teams mussten in die angrenzende Trainingshalle ausweichen. Dadurch wurde das Programm einiger Mannschaften in der Gruppe A kräftig durcheinandergewirbelt.

Auch in der Jyske Bank Boxen in Herning, in der die deutsche Nationalmannschaft in der Vorrundengruppe B spielt, haben sich bereits mehrere Spieler über das schlechte Eis beklagt. Kanadas Superstar Connor McDavid meinte: "Der Puck hüpft."

Kopenhagen (SID)
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!