Sonntag, 22. Juli 2018
Lade Login-Box.

Eishockey-WM: Kanada gewinnt Wettschießen gegen Russland

erstellt am 06.05.2018 um 20:42 Uhr
aktualisiert am 06.07.2018 um 10:00 Uhr | x gelesen
Kanadas NHL-Profis um Jungstar Conor McDavid haben bei der Eishockey-WM das Wettschießen gegen Olympiasieger und Rekordweltmeister Russland gewonnen.
Textgröße
Drucken
McDavid traf einmal selbst und bereitete zwei Tore vor McDavid traf einmal selbst und bereitete zwei Tore vor
McDavid traf einmal selbst und bereitete zwei Tore vor
© 2018 SID

Kanadas NHL-Profis um Jungstar Conor McDavid haben bei der Eishockey-WM das Wettschießen gegen Olympiasieger und Rekordweltmeister Russland gewonnen. Die Kanadier fertigten in ihrem zweiten Vorrundenspiel in der Gruppe B in Herning Neuling Südkorea mit 10:0 (2:0, 6:0, 2:0) ab. Zeitgleich begnügte sich die Sbornaja in der Gruppe A in Kopenhagen mit einem 7:0 (3:0, 3:0, 1:0) gegen Aufsteiger Österreich.

Vom höchsten Sieg der WM-Geschichte waren beide Teams weit entfernt: 1949 hatte Kanada Dänemark mit 47:0 vom Eis gefegt. NHL-Scorerkönig McDavid von den Edmonton Oilers traf einmal selbst und bereitete zwei weitere Tore vor. Bei den Russen war Michail Grigorenko mit zwei Treffern erfolgreichster Torschütze.

Seinen zweiten Kantersieg des Turniers feierte Finnland. Nach dem 8:1 gegen Südkorea deklassierte der zweimalige Weltmeister auch Lettland mit 8:1 (3:0, 2:0, 3:1) und setzte sich in der Gruppe B mit sechs Punkten an die Tabellenspitze. NHL-Stürmer Sebastian Aho von den Carolina Hurricanes war mit zwei Toren und zwei Assists der herausragende Spieler.

Weiter auf Kurs ist auch Titelverteidiger Schweden. Die Skandinavier gewannen gegen Ex-Weltmeister Tschechien mit 3:2 (2:0, 0:1, 1:1). Durch den zweiten Sieg im zweiten Spiel haben die Tre Kronor in Gruppe A sechs Zähler auf dem Konto und zogen mit Russland gleich. Dritter mit einem Punkt weniger ist die Schweiz nach dem 2:0 (1:0, 1:0, 0:0) gegen die Slowakei.

Herning (SID)
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!