Dienstag, 17. Juli 2018
Lade Login-Box.

Hördler und Macek sagen für Eishockey-WM ab

erstellt am 24.04.2018 um 21:31 Uhr
aktualisiert am 06.07.2018 um 10:00 Uhr | x gelesen
Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft muss bei der WM in Dänemark auf zwei weitere Silbermedaillengewinner von Pyeongchang verzichten.
Textgröße
Drucken
Brooks Macek (l.) fehlt bei der WM Brooks Macek (l.) fehlt bei der WM
Brooks Macek (l.) fehlt bei der WM
© 2018 SID

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft muss bei der WM in Dänemark (4. bis 20. Mai) auf zwei weitere Silbermedaillengewinner von Pyeongchang verzichten. Verteidiger Frank Hördler von den Eisbären Berlin und Stürmer Brooks Macek von Red Bull München, die mit ihren Teams am Donnerstag das siebte Spiel des DEL-Finals bestreiten, sind angeschlagen. Macek wird zudem im Juni Vater.

"Das macht unsere Aufgabe nicht leichter", sagte Bundestrainer Marco Sturm der Sport Bild. Nach jetzigem Stand werden elf Spieler aus der Silber-Mannschaft von den Olympischen Spielen bei der WM fehlen. Auch hinter dem Einsatz des angeschlagenen Münchner Stürmers Dominik Kahun steht ein Fragezeichen.

Köln (SID)
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!