Montag, 21. Mai 2018
Lade Login-Box.

Eishockey-WM: Frankreich mit Vorrundenaus

erstellt am 14.05.2017 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 21.05.2018 um 06:55 Uhr | x gelesen
Co-Ausrichter Frankreich ist bei der Eishockey-WM in der Vorrunde gescheitert.
Textgröße
Drucken
Frankreich ist bei der Heim-WM ausgeschieden Frankreich ist bei der Heim-WM ausgeschieden
Frankreich ist bei der Heim-WM ausgeschieden
© 2017 SID

Co-Ausrichter Frankreich ist bei der Eishockey-WM in der Vorrunde gescheitert. Das Team von Trainer Dave Henderson verlor am Sonntag in Paris gegen den zwölfmaligen Titelträger Tschechien mit 2:5 (0:1, 1:2, 1:2). Da Vizeweltmeister Finnland später am Abend gegen die Schweiz mit 3:2 (1:2, 0:0, 1:0, 1:0) nach Verlängerung gewann, hat die Grande Nation keine Chance mehr, unter die besten Vier der Gruppe B zu kommen. Die Finnen sind neuer Dritter hinter Kanada und den Tschechen.

"Es war am Ende hart, noch einmal zurückzukommen. Wir haben von uns erwartet, hier in Frankreich das Viertelfinale zu erreichen. Das Ergebnis ist enttäuschend", sagte der französische Torwart Florian Hardy. Frankreich, derzeit mit sieben Punkten Tabellensechster, bestreitet sein letztes Gruppenspiel am Montag (20.15 Uhr) gegen die bereits abgestiegenen Slowenen.

Paris (SID)
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!