SC Riessersee steigt aus DEL2 aus SC Riessersee steigt aus DEL2 aus
SC Riessersee steigt aus DEL2 aus
© 2018 SID

Der zehnmalige deutsche Eishockeymeister SC Riessersee zieht sich überraschend aus der 2. Liga (DEL2) zurück. Das gab der Traditionsklub aus Garmisch-Partenkirchen bekannt. Grund dafür sind finanzielle Probleme beim Vizemeister, die unter anderem durch Altlasten entstanden sind.

"Das Loch ist zu groß", teilte SCR-Geschäftsführer und -Gesellschafter Udo Weisenburger in einem offenen Brief mit. "Ich musste die schwerste Entscheidung meines Lebens treffen. Es ist aufgrund der Rahmenbedingungen in Garmisch-Partenkirchen, möchte man seriös arbeiten, nicht finanzierbar."

Weisenburger hat nach eigenen Angaben mit der abgelaufenen Saison rund 1,5 Millionen Euro seines Privatvermögens in den Klub gesteckt. "Leider habe ich einen Punkt erreicht, bei dem weder mein Unternehmen nochmals Geld in den SC Riessersee stecken kann, noch mein Privatvermögen ausreicht, um das SCR-Loch zu stopfen", sagte Weisenburger.

Riessersee, 1927 zum ersten Mal und 1981 zum bislang letzten Mal Meister, will sich in der Oberliga Süd konsolidieren. Die abgelaufene Finalserie hatte der Heimatverein von Franz Reindl, Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB), gegen die Bietigheim Steelers mit 1:4 verloren.