Dienstag, 19. Juni 2018
Lade Login-Box.

NHL: Tampa geht gegen Washington erstmals in Führung

erstellt am 20.05.2018 um 05:09 Uhr
aktualisiert am 19.06.2018 um 20:05 Uhr | x gelesen
Tampa Bay Lightning hat im Kampf um den Einzug ins Stanley-Cup-Finale die Serie gegen Washington gedreht und liegt im Halbfinale erstmals vorn.
Textgröße
Drucken
Owetschkin (weiß) trifft zu spät Owetschkin (weiß) trifft zu spät
Owetschkin (weiß) trifft zu spät
© 2018 SID

Ex-Meister Tampa Bay Lightning hat im Kampf um den Einzug ins Stanley-Cup-Finale die Serie gegen die Washington Capitals gedreht und liegt im Halbfinale erstmals vorn. Der Meister von 2004 feierte nach zuletzt zwei Erfolgen in der US-Bundeshauptstadt mit einem 3:2 seinen ersten Heimsieg und ging damit in der Serie best of seven mit 3:2 in Führung.

Tampa hatte seine ersten beiden Heimspiele gegen die Caps verloren und sah zu diesem Zeitpunkt bereits als der sichere Verlierer aus. In Spiel fünf legten Cedric Paquette (19 Sekunden) und Ryan Callahan (33 Sekunden) mit frühen Toren im ersten und zweiten Drittel den Grundstein zum Erfolg. Dazwischen traf Ondrej Palat für die Gastgeber.

Washington glückte durch Jewgeni Kusnezow und Superstar Alex Owetschkin nur noch der Anschluss. Die Caps verloren damit erstmals seit Januar wieder drei Spiele nacheinander, können aber am Montag in eigener Halle wieder ausgleichen. Im zweiten Halbfinale führt NHL-Neuling Vegas Golden Knights gegen die Winnipeg Jets vor dem Auswärtsspiel am Sonntag mit 3:1.

Washington (SID)
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!