Donnerstag, 21. Juni 2018
Lade Login-Box.

NHL: Washington erreicht Stanley-Cup-Finale

erstellt am 03.06.2018 um 05:33 Uhr
aktualisiert am 21.06.2018 um 18:00 Uhr | x gelesen
Die Washington Capitals greifen in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL zum ersten Mal seit 20 Jahren wieder nach dem Stanley Cup.
Textgröße
Drucken
Owetschkin und die Caps greifen nach dem Titel Owetschkin und die Caps greifen nach dem Titel
Owetschkin und die Caps greifen nach dem Titel
© 2018 SID

Die Washington Capitals greifen in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL zum ersten Mal seit 20 Jahren wieder nach dem Stanley Cup. Ohne ihren deutschen Torhüter Philipp Grubauer gewannen die Caps das entscheidende siebte Spiel der Play-off-Serie bei den Tampa Bay Lightning mit 4:0, sie treffen im Finale somit auf das Überraschungsteam Vegas Golden Knights.

Beim zweiten Sieg nacheinander schoss der russische Superstar Alexander Owetschkin seine Mannschaft nach nur 62 Sekunden in Führung - die Matchwinner aber waren andere. Zum einen Andre Burakovsky, der zwei Tore markierte, und zum anderen Schlussmann Braden Holtby, der bei seinem zweiten Shutout in Folge 29 Schüsse parierte.

"Wir sind überglücklich, aber noch lange nicht fertig. Wir mussten lange auf diesen Moment warten", sagte Owetschkin. Zuletzt hatte Washington 1998 die Finalserie erreicht, damals ließen die Detroit Red Wings den Caps beim 4:0 aber nicht den Hauch einer Chance.

Die Serie gegen Vegas, die am Montag beginnen wird, verspricht große Spannung. Der Klub aus der Glücksspielmetropole ist der erste Liga-Neuling seit den St. Louis Blues 1967/68, der gleich in seiner ersten Saison die Finalserie erreicht. "Ich kann es kaum erwarten, nach Hause zu kommen und das Finale zu spielen", sagte Owetschkin.

Die Stadt Washington wartet seit langer Zeit auf einen Titel. Das NFL-Team der Redskins hatte 1992 den Super Bowl gewonnen und der Stadt damit den bislang letzten Erfolg beschert.

Tampa (SID)
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!