Maritta Becker
ERC Ingolstadt
In der Frauen- Bundesliga spielte Maritta Becker in Mannheim, Garmisch-Partenkirchen, Planegg und zuletzt beim ERC Ingolstadt. Darüber hinaus war sie mehrere Jahre in der Schweiz und in Schweden auf dem Eis. Im Jahr 2012 wurde Maritta Becker in die Deutsche Eishockey Hall of Fame aufgenommen.
 
Neben ihrer aktiven Karriere, die sie nach der abgelaufenen Saison beendete, arbeitete die ehemalige Sportsoldatin unter anderem beim Deutschen Eishockey Bund (DEB) sowie beim Internationalen Eishockeyverband (IIHF) als Trainerin. Hier war sie sowohl für das Technik- als auch für das Trockentraining verantwortlich.
 
Maritta Becker, die an der TU München Sport studiert hat und seit 2013 in Ingolstadt lebt, übernimmt ab sofort das Fitness- und Konditionstraining des DEL-Teams, sowohl neben als auch auf dem Eis. "Ich freue mich extrem auf diese neue und spannende Aufgabe", sagte Becker. "Ich habe mich nach meinem IIHF-Lehrgang in Finnland mit Jiri zusammengesetzt und uns war sehr schnell klar, dass wir dieselbe Philosophie haben."
 
ERC-Sportdirektor Jiri Ehrenberger sagte: "Maritta ist seit Jahren im nationalen und internationalen Eishockey auf höchstem Niveau aktiv und wird uns mit ihren Erfahrungen als Spielerin sowie als Trainerin weiterbringen." Der ERC wolle ein aggressives, offensives und damit attraktives Eishockey spielen. "Dazu müssen unsere Spieler konsequent topfit sein."