Tina Punzel
Überraschte zusammen mit Lena Hentschel mit EM-Silber vom Drei-Meter-Brett. Tina Punzel.
Ian Rutherford/PA Wire
Edinburgh

Die beiden sorgten am Sonntag in Edinburgh für die achte Medaille der deutschen Wasserspringer bei den European Championships. Die 23-jährige Punzel und die 17-jährige Hentschel mussten sich nur Italien geschlagen geben. Mit 286,80 Punkten lagen sie nur knapp hinter dem italienischen Duo, das auf 289,26 Zähler kam. Großbritannien vergab das fast sichere Gold durch einen Fehler im letzten Durchgang und fiel auf Rang vier zurück.

„Ich wollte hier gut aufhören, dass es so gut war, ist einfach supergeil“, sagte Punzel in der ARD. „Es hätte nicht viel besser sein können: Vier Starts, drei Medaillen. Das ist fast eine optimale Ausbeute. Eine Super-EM für mich.“

Hentschel, die am Vortag das Finale vom Drei-Meter-Brett verpasst hatte, steigerte sich. „Am Ende nochmal zu zeigen, dass ich es drauf habe ist super“, sagte sie. „Dass es zu Silber gereicht hat, ist wow.“