Samstag, 21. Juli 2018
Lade Login-Box.
 

DONAUKURIER und Audi verlosen drei mal zwei Karten für die Fahrt nach Hessen

Auf zum Auswärtsspiel nach Darmstadt

erstellt am 21.02.2018 um 12:10 Uhr
aktualisiert am 22.02.2018 um 12:46 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (DK) Mit den Schanzern on Tour: Am Samstag, 10. März, tritt der FC Ingolstadt bei Darmstadt 98 an. Der DONAUKURIER und Audi bringen sechs FCI-Fans zum Auswärtsspiel nach Hessen. Mit dabei wird auch FCI-Legende Ralf Keidel sein.
Textgröße
Drucken
FC Ingolstadt 04,SV Darmstadt 98,Foto Schuhmann
Unterstützung braucht der FCI im Kampf um die Spitzenplätze der Liga.
Jürgen Schuhmann

Um den Anschluss an das Spitzenfeld der Liga zu halten, brauchen die Spieler des FCI jede Frau und jeden Mann zur Unterstützung. Der DONAUKURIER und seine Heimatzeitungen bringen in Zusammenarbeit mit Audi sechs Fans nach Darmstadt. Mit einem VW Caravelle geht es Samstagfrüh am Audi-Sportpark los und am Abend nach einem sicherlich unvergesslichen Bundesliganachmittag wieder zurück.

Ein Reporter des DONAUKURIER und seiner Heimatzeitungen wird die Fahrt begleiten und den Daheimgebliebenen darüber berichten.

Zusammen mit Audi vergeben wir drei mal zwei Karten für dieses einmalige Erlebnis.

Darum kümmern wir uns

  • Fahrt nach Darmstadt und zurück nach Ingolstadt
  • Zwischenstopp im Audi-Forum Neckarsulm zum gemeinsamen Frühstück
  • Eintrittskarten für das Spiel
  • FCI-Fanartikel Verpflegung unterwegs

Wenn Sie dabei sein wollen, teilen Sie uns mit, warum Sie und ihre Begleitung die bestmögliche Unterstützung für die Schanzer darstellen. Schicken Sie uns einen Bewerbungstext, Gedichte, Fotos oder Videos und zeigen Sie dabei Ihre Leidenschaft für die Ingolstädter Fußballer.

So können Sie sich bewerben

  • Per Post an: DONAUKURIER Online-Redaktion, Stauffenbergstraße 2a, 85051 Ingolstadt.
  • Per E-Mail an online@donaukurier.de
  • Oder über das Formular auf dieser Seite

Einsendeschluss ist 1. März Die Gewinner werden bis spätestens 5. März benachrichtigt. Bitte denken Sie daran, uns eine Telefonnummer oder eine E-Mail-Adresse zu senden, unter der Sie gut zu erreichen sind. Denn am Samstag, 10. März, um 7 Uhr geht es ja schon los.


Das Formular ist nicht mehr aktiv.