Basketball-Bezirksklasse

Viertes Spiel, vierter Sieg

Bezirksklasse: Basketballer des TV Hilpoltstein mischen als Aufsteiger die Liga auf – Gäste vom ESV Flügelrad ohne Chance

22.11.2022 | Stand 22.11.2022, 5:00 Uhr

Die TV-Basketballer (in Grün) ließen den Gästen aus Nürnberg beim 89:33 nicht den Hauch einer Chance. Foto: Schmidtke

Hilpoltstein – Von Sieg zu Sieg eilen derzeit die Basketballer des TV Hilpoltstein. Am Sonntagabend bezwangen die TV-Herren in der Bezirksklasse Mittelfranken auch die Kontrahenten vom ESV Flügelrad Nürnberg mit 89:33. Für den Aufsteiger war es der vierte Sieg im vierten Spiel.

Bereits in den ersten Spielminuten erfuhren die Gäste aus Nürnberg die deutliche Überlegenheit der 79ers am eigenen Leib. Zwar brauchten die Hilpoltsteiner Anfangs ein paar Versuche, um in den Rhythmus zu kommen, fanden dann aber immer den wunden Punkt des Gegners und attackierten diesen fleißig. Da die Helpside, also die Hilfe in der Verteidigung auf der ballfernen Seite, des ESV ausbaufähig ist, konnte das Heimteam häufig am Brett punkten oder nur durch ein Foul gestoppt werden. Auf der Gegenseite verteidigte Hilpoltstein solide und sammelte wichtige Rebounds, um so zweite Chancen des Gegners zu verhindern. So stand bei Flügelrad bis zur neunten Spielminute lediglich ein Punkt auf der Habenseite. Auch im zweiten Viertel war die Defensive der 79ers nicht zu überwinden, trotzdem fanden nun einige schwierige Würfe der Nürnberger ihr Ziel. Hilpoltstein hingegen punktete konstant und setzte sich zur Halbzeit mit 45:13 ab.

In der zweiten Halbzeit verteidigte der TV nicht mehr ganz so kompromisslos. Trotzdem gelangen Flügelrad nicht mehr Punkte, während der Tabellenführer seinen Vorsprung weiter ausbaute. Am Ende stand ein sehr deutlicher 89:33-Erfolg für die Gastgeber zu Buche.

Auffälligste Spieler in Reihen der Hausherren waren Janasauskis Donatas (18 Punkte), Audrius Meskenas, der 16 Freiwürfe zugesprochen bekam, sowie einmal mehr Julius Papovas, der von außen sicher traf (drei Dreier, insgesamt 25 Punkte) und Eins-gegen-Eins-Situationen fast immer erfolgreich abschloss. Am Sonntag, 4. Dezember, empfangen die TV-Basketballer den Zweitplatzierten aus Burggrafenhof.

Die U16 und U18 spielten ebenfalls am Sonntag zu Hause. Die U16 verlor gegen Treuchtlingen jedoch sehr deutlich (34:83), während die U18 – ebenfalls gegen Treuchtlingen – mit 88:66 gewann.

HK