Tennis

Vier Spiele, drei Erfolge

Tennismannschaften des TV Hilpoltstein nach der Pfingstpause schnell wieder in Form

22.06.2022 | Stand 22.06.2022, 15:56 Uhr

Gerrit Buske von den Herren 40 gewann sein Einzel in Gerolfing gegen Florian Stiegler klar mit 2:6, 3:6. Foto: Richter

Hilpoltstein – Am ersten Punktspielwochenende nach der Pfingstpause sind nur vier Mannschaften der Tennisabteilung des TV 1879 Hilpoltstein im Einsatz gewesen. Die Bilanz kann sich dabei aber sehen lassen, denn in drei der vier Begegnungen gingen die Hilpoltsteiner als Sieger vom Platz.

• Herren 40: Die Herren 40 waren in der Nordliga 1 beim FC Gerolfing zu Gast und führten nach den Einzeln 4:2 durch zum Teil überlegene Siege von Christian Mertens, Dominik Schwemmer, Gerrit Buske und Andreas Drexel. Diesen beruhigenden Vorsprung konnten die Doppel Mertens/Buske und Frank/Schwemmer zu einem überzeugenden 6:3-Gesamtsieg ausbauen, was ein Absetzen ins gesicherte Tabellenmittelfeld bedeutet.

• Herren 30: Eine sehr deutliche Angelegenheit war die Begegnung der Herren 30 in der Nordliga 2 gegen den Lokalrivalen TC RW Hilpoltstein. Durch sehr klare Erfolge von Robert Weichenmeier, Daniel Setzke, Marco Schmitzer, Raphael Nerreter und Michael Schwab führten die Gastgeber bereits uneinholbar mit 5:1. Durch den Gewinn aller drei Doppel stand am Ende ein auch in dieser Höhe verdienter 8:1-Erfolg, der auch in diesem Fall zu einem gesicherten Mittelfeldplatz in der Tabelle führte.

• Herren 50: Auch die Herren 50 konnten in der Nordliga 2 durch einen nie erwarteten 9:0-Heimsieg gegen den besser platzierten SC Worzeldorf ins Mittelfeld der Tabelle vorrücken. Ludwig Richter, Dietmar Senger, Luigi Bengl, Harald Drexel, Hans-Jürgen Fürnkäss und Ernst Sameth sorgten für eine etwas zu hoch ausgefallene Führung, denn vier der sechs Einzel wurden erst im Match-Tiebreak durch die Gastgeber gewonnen. Die allerdings klaren Erfolge aller drei Doppel sorgten für den insgesamt hochverdienten Gesamtsieg.

• Herren II: Die zweite Hilpoltsteiner Herrenmannschaft hatte in der Nordliga 3 den TC Weißenburg II zu Gast und erkämpfte sich nach den Einzeln ein 3:3, wobei Maximilian Valta, Michael Gierer und Michael Ibinger für die Punkte sorgten. Danach gelang der im Punktspielbetrieb relativ unerfahrenen Mannschaft in den Doppeln kein weiterer Punktgewinn mehr, so dass man eine 3:6-Niederlage hinnehmen musste, die die Mannschaft in die Nähe der Abstiegsränge bringt.

riu