Kreisliga Ost

„Verdienter Arbeitssieg“

Kreisliga Ost: DJK Göggelsbuch gewinnt Premiere gegen Liga-Neuling SV Rednitzhembach

19.09.2022 | Stand 19.09.2022, 17:45 Uhr

Das vorentscheidende 3:0 markierte Göggelsbuchs Peter Muschaweck (rechts) nach 60 Minuten. Foto: Tschapka

Göggelsbuch – Das erste Aufeinandertreffen in der Kreisliga Neumarkt/Jura Ost zwischen der DJK Göggelsbuch und Neuling SV Rednitzhembach hat die Heimelf mit 3:1 (2:0) für sich entscheiden können. Damit verbessert sich die DJK zumindest vorübergehend auf den siebten Tabellenplatz.

Nach nur einem Sieg, zwei Niederlagen und zwei Unentschieden wollte Göggelsbuchs Trainer Dominik Pöllet, der bei dieser Begegnung vom Übungsleiter der zweiten Mannschaft Tobias Eckner vertreten wurde, unbedingt einen Sieg einfahren. Die Anfangsphase gehörte allerdings den Gästen aus Rednitzhembach, die auch gleich die ersten Tormöglichkeiten hatten. Andre Martins scheiterte in der 2. und 18. Minute gleich zweimal am guten Heimtorwart Marco Muschaweck. Göggelsbuch befreite sich nach und nach und holte in der 20. Minute die erste Ecke heraus. Michael Gerngroß brachte diese perfekt auf Andreas Häusler, der dem SV-Keeper Nico Biber mit seinem Kopfball gegen die Laufrichtung keine Chance ließ. Fortan drehte die Heimmannschaft auf und kam durch Häusler gleich zu zwei weiteren Chancen, die aber nichts einbrachten. Nach 30 Minuten erhöhten dann aber die Hausherren: Steffen Wägner wurde von Alexander Schlierf in Szene gesetzt und schob überlegt ins lange rechte Eck zum 2:0 ein. Die letzte Chance der ersten Halbzeit hatte Göggelsbuchs Stürmer Lukas Geiger, dessen Schuss SV-Torwart Biber zur Ecke abwehren konnte.

Nach dem Seitenwechsel nahm Göggelsbuch von Anfang an das Heft in die Hand und hatte durch Damian Graf und Wägner weitere Chancen. Nach einer erneuten Ecke von Michael Gerngroß köpfte Abwehrspieler Peter Muschaweck zum 3:0 ein (60. Minute). Die Heimelf schaltete in der Folge aufgrund des komfortablen Vorsprungs einen Gang zurück und hätte in der 73. Minute fast den Anschlusstreffer hinnehmen müssen: Einen Angriff über Mark Butterhof konnte Laurin Sinke als letzter Mann gerade noch stoppen. In der 85. Minute war es dann aber doch so weit. Nach einem Querpass von Dominic Schäfer musste Andre Nowack nur noch den Fuß zum 3:1-Endstand hinhalten (85.).

Göggelsbuchs Aushilfstrainer Eckner war nach der Begegnung sehr mit seiner Mannschaft zufrieden und meinte: „Auf schwerem Rasen war kein technisch anspruchsvolles Spiel möglich. Trotzdem war es ein verdienter Arbeitssieg.“

rro

DJK Göggelsbuch: M. Muschaweck, P. Muschaweck, Sinke (Latassa 84.), Haas, M. Gerngroß, Wägner (J. Gerngroß 68.), Geiger (Schmidpeter 88.), Häusler (Herzog 90.+1), Graf, Lukas, Schlierf. Tore: 1:0 Häusler (20.), 2:0 Wägner (30.), 3:0 P. Muschaweck (60.), 3:1 Andre Nowak (85.).