Bezirksliga Süd

TV-Fußballer glänzen gegen Favoriten

Hilpoltstein trotzt Tabellenzweiten Spfr. Dinkelsbühl ein verdientes 2:0 ab

21.11.2022 | Stand 21.11.2022, 5:00 Uhr

Gegen unauffällige Dinkelsbühler feierten Florian Wittmann (rechts) und der TV Hilpoltstein einen verdienten 2:0-Heimerfolg. Foto: Tschapka

Hilpoltstein – Als eine von wenigen Mannschaften in der Region hat das Bezirksliga-Team des TV Hilpoltstein dem plötzlichen Wintereinbruch getrotzt. Im Heimspiel am Sonntag zeigten die Burgstädter ihre wohl stärkste Saisonleistung und feierten einen hochverdienten 2:0 (0:0)-Erfolg gegen den Tabellenzweiten Spfr. Dinkelsbühl.

Bereits nach neun Minuten wurde die Heimelf das erste Mal gefährlich, doch Manuel Wenzl köpfte den Ball um Zentimeter neben das Tor. In der Folge sahen die rund 200 Zuschauer einen aktiven, aber zunächst noch harmlosen TV Hilpoltstein. Nach 27 Minuten fanden auch die Sportfreunde statt. Mit ihrer ersten nennenswerten Aktion wurden sie jedoch gleich brandgefährlich. Daniele Consentino kam im Strafraum frei zum Abschluss, TV-Keeper Marius Gerlach war aber sowohl bei diesem Versuch als auch beim Nachschuss zur Stelle. Auf der Gegenseite scheiterte nur zur zwei Minuten später zunächst Niklas Engel mit seinem Abschluss, ehe auch Florian Wittmann und Christian Meixner den Ball nicht im Dinkelsbühler Tor unterbrachten.

Als dann Hilpoltsteins Meixner im Strafraum der Gäste von den Beinen geholt wurde (36. Minute), entschied der umsichtig leitende Unparteiische auf Elfmeter. Toptorschütze Wenzl nahm sich der Sache an, doch der starke Sportfreunde-Keeper Magnus Müller holte den Ball aus dem rechten Toreck. Und auch der Nachschuss von Simon Wittmann landete nur am Innenpfosten.

Kurz nach Wiederanpfiff führte eine Hilpoltsteiner Kombination über die rechte Angriffsseite zum 1:0 (49.). Engels Schuss wurde von Keeper Müller geblockt, Steiner schaltete am schnellsten und traf mit seinem Nachschuss im Fallen zur überfälligen TV-Führung. Wer nun ein Aufbäumen der Gäste erwartet hatte, wurde enttäuscht, lediglich deren Gangart wurde härter. Aber der TV Hilpoltstein hielt dagegen und wusste weiter zu überzeugen. So scheiterten zweimal Engel (56., 66.) und Wenzl (76.) aus aussichtsreichen Positionen.

In der Schlussphase investierte der Tabellenzweite noch einmal mehr, mehr als ein paar Standardsituationen und einen Abschluss von Matthias Arnold (82.) brachten sie aber nicht mehr zustande. Dagegen belohnten sich die Hausherren auf der Gegenseite mit dem vorentscheidenden 2:0 (90.). Einen Pass von Steffen Lieberwirth schloss der eingewechselte Niklas Odörfer ab, scheiterte jedoch am überragenden Dinkelsbühler Torwart, doch Wenzl vollendete in Mittelstürmer-Manier per Nachschuss zum Endstand.

tvh


TV Hilpoltstein: Gerlach, Keller (46. Kerner), S. Wittmann, B. Herzog, Lieberwirth, Gußner (86. Dollinger), Meixner, Wenzl, Engel (76. Odörfer), F. Wittmann (46. Schneck), J. Steiner (89. N. Schnabel). Tore: 1:0 J. Steiner (49.), 2:0 Wenzl (90.). Zuschauer: 200.