Tischtennis-Regionalliga Süd

Mittendrin im Aufstiegsrennen

Tischtennis-Regionalliga Süd: Reserve des TV Hilpoltstein schlägt den MSV Hettstedt mit 8:2

09.11.2022 | Stand 09.11.2022, 19:00 Uhr

Einen glänzenden Auftritt zeigte Sebastian Hegenberger (links) beim Fünf-Satz-Sieg gegen Mariano Lockward. Auch das Doppel mit Partner Soma Feteke entschied er für sich. Foto: Tschapka

Hilpoltstein – In der Tischtennis-Regionalliga Süd kämpft ein Trio um den Aufstieg in die 3. Bundesliga – und der TV Hilpoltstein II ist mittendrin. Nach dem 8:2-Heimsieg gegen den MSV Hettstedt (Sachsen-Anhalt) am Samstag setzt sich die TV-Reserve zusammen mit Wohlbach und Spitzenreiter Hohenstein-Ernstthal II immer mehr vom restlichen Feld ab.

Der Sieg gegen den MSV war jedoch knapper als es das Ergebnis aussagt. Vier Begegnungen gingen in den Entscheidungssatz, und Hilpoltstein gewann alle. Überragend war dabei der Auftritt von Eigengewächs Sebastian Hegenberger, der vor allem gegen Mariano Lockward eine tolle Leistung zeigte. Auch Soma Fekete und Yhya Mosslly gewannen gegen Tom Gerbig mit tadelloser Leistung denkbar knapp im Entscheidungssatz.

Mit nun 10:2 Punkten empfängt Hilpoltstein an diesem Samstag (14.30 Uhr) zum letzten Heimspiel des Jahres die SpVgg Thalkirchen, die zuletzt mit zwei Siegen überraschte. Mit an Bord ist dann auch wieder Jugendnationalspieler Matthias Danzer nach seinen WTT Youth Contender Turnieren in Italien und Ungarn. In Italien war Danzer der beste Deutsche und scheiterte im Achtelfinale denkbar knapp am Inder Preyesh Suresh Jar.

ec