Kreisliga Ost

Hofstetten verliert torreiche Abendpartie

Kreisliga Ost: Sportfreunde müssen sich dem TSV Feucht vor heimischem Publikum mit 3:5 geschlagen geben

06.09.2022 | Stand 06.09.2022, 5:00 Uhr

Nach der dritten Niederlage im vierten Spiel stecken die SFH (links der spielende Co-Trainer Anton Seitz) bereits wieder früh in der Saison im Abstiegskampf. Foto: Hochreuther

Hofstetten – Bereits am vergangenen Freitagabend haben die Zuschauer am Irle eine torreichen Schlagabtausch zu sehen bekommen. Am Ende mussten die SF Hofstetten eine 3:5-Heimpleite gegen den TSV 04 Feucht hinnehmen. Für die Sportfreunde war es am 4. Spieltag der Kreisliga Ost bereits die dritte Niederlage.

Von Beginn an ging es sehr hektisch zu. Bereits in der vierten Minute musste die Heimelf nach einem Eckball den frühen Rückstand durch Tobias Streller hinnehmen. Im Anschluss kamen die SFH immer besser in die Partie. Nach einer schönen Flanke von Timo Kroczek landete der Ball bei Patrick Willemsen. Der erste Schuss blieb am Torwart hängen, aber beim Nachschuss hatte der Stürmer leichtes Spiel und glich in der 23. Minute zum 1:1 aus. Aus einer abseitsverdächtigen Position stellten die Feuchter aber zehn Minuten später wieder die Führung her. Die Sportfreunde waren sichtlich geschockt und kassierten nur wenige Sekunden später den 1:3 Halbzeitstand – beide Treffer hatte Stephan Löhr erzielt.

Nach dem Seitenwechsel kam Hofstetten deutlich energischer und zielstrebiger aus der Kabine. Ein Distanzschuss von Willemsen landete an der Latte. In der 70. Spielminute machten die Sportfreunde das Spiel wieder spannend. Mario Santoro wurde im Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Strafstoß verwandelte Kroczek sicher zum 2:3. Die Euphorie währte jedoch nur drei Minuten. Erneut kamen die Feuchter zu einfach vor das Tor von Eric Maier, Löhr mit seinem dritten Treffer stellte den alten Abstand wieder her (2:4). Die Heimelf schmiss in der Schlussphase alles nach vorne und kam erneut zum Anschlusstreffer. Ein langer Ball landete bei Willemsen, der den herausgeeilten Gäste-Torwart aus knapp 25 Metern überlupfte (80.) – nur noch 3:4. Als die Sportfreunde alles in die Waagschale warfen, beseitigte kurz vor Schluss ein Konter jegliche Hoffnung auf einen Punkt. Mit dem 3:5 machte Astrit Veliqi alles klar und sicherte so den Feuchter Auswärtssieg.

wip


SF Hofstetten: Maier, Meier, Großhauser (61. Schuster), Berger, Seitz, Volland, Santoro, Willemsen, Kroczek, Flierl (69. Löschmann), Schirmer. Tore: 0:1 Streller (4.), 1:1 Willemsen (23.), 1:2, 1:3 Löhr (33., 34.), 2:3 Kroczek (70./Elfmeter), 2:4 Löhr (73.), 3:4 Willemsen (80.), 3:5 Veliqi (88.).