Bezirksliga Süd

Hilpoltstein mit Nullnummer gegen Aufsteiger Uffenheim

Bezirkliga Süd: Hitzeschlacht beim TVH endet leistungsgerecht mit einem torlosen Remis

24.07.2022 | Stand 24.07.2022, 19:33 Uhr

Trickreich, aber ohne Durchschlagskraft war das Offensivspiel des TV um Angreifer Manuel Wenzl (rechts). Foto: Tschapka

Hilpoltstein – Erstes Spiel, erster Punkt: Bei hochsommerlichen Temperaturen haben sich der TV Hilpoltstein und Aufsteiger 1. FV Uffenheim am Sonntag zum Bezirksliga-Start mit einem leistungsgerechten 0:0 getrennt. Insbesondere zu Beginn der Partie war jedoch beiden Teams anzumerken, dass nach einer intensiven Vorbereitung noch nicht alle Stellschrauben ineinandergreifen.

Nach 15 Minuten sahen die Zuschauer einen ersten gefährlichen Abschluss der Gäste aus Uffenheim. Uwe Bößendörfer fasste sich aus 22 Metern ein Herz, seinen Schuss konnte der wachsame TV-Keeper Marius Gerlach aber sicher entschärfen. Nach einer guten halben Stunde wurde es auch das erste Mal vor dem Tor des FV gefährlich, doch ein Kopfball von Christian Meixner nach Flanke von Niklas Engel strich um Zentimeter am Pfosten vorbei. In der 38. Minute kamen die Hausherren durch Manuel Wenzl zu ihrer besten Chance, der Stürmer scheiterte jedoch mit seinem Abschluss aus 14 Metern. Auf der Gegenseite wurde es in der 41. Minute noch einmal brenzlig, doch Gäste-Stürmer Marco Volkert zögerte mit seinem Abspiel zu lange, weshalb Hilpoltsteins Kapitän Benedikt Herzog die Uffenheimer Torchance noch zu vereiteln wusste. Kurz vor der Pause scheiterte Meixner mit einem brandgefährlichen Schuss aus dem Rückraum am hervorragend reagierenden Gäste-Torwart Philipp Müller.

Auch nach Wiederanpfiff änderte sich am Spielverlauf nichts. Hier trafen zwei Teams aufeinander, die sich gegenseitig aufrieben und mit ihren Angriffsbemühungen letztendlich nicht durchschlagskräftig genug waren. Für das erste Highlight in Hälfte zwei sorgte Hilpoltsteins Wenzl, dessen Abschluss nach Vorarbeit von Fabian Schnabel pariert wurde (52.). Nur sechs Minuten später tauchte Wenzl alleine vor dem Gästetor auf, scheiterte aber erneut an FV-Keeper Müller.

Zu einem Novum kam es in der 67. Minute, als TV-Kapitän Herzog für ein zweites taktisches Foul die erste Zehn-Minuten-Zeitstrafe im Herrenbereich seit 30 Jahren erhielt. Auch in der Schlussphase brachten die Angriffsbemühungen beider Teams keinen Erfolg. Die beste Chance vergab noch TV-Einwechselspieler Jörg Kotschak, der bei seinem Lupfer nach feinem Zuspiel von Steffen Lieberwirth aber zu hoch zielte (84.).

tvh


TV Hilpoltstein: Gerlach, Dollinger, S. Wittmann, B. Herzog, Lieberwirth, Gußner, Meixner, Engel (71. Steckert), Wenzl, J. Steiner (88. S. Steiner), Schnabel (80. Kotschak).