Gelungenes Heimdebüt

Göggelsbuch mit 3:2 gegen Reichertshofen auf Siegerstraße

22.08.2022 | Stand 22.08.2022, 18:28 Uhr
Robert Reichenberger

Mann des Tages: Lukas Geiger (Mitte) trug mit seinen zwei Treffern maßgeblich zum Göggelsbucher Heimsieg bei. Foto: Lerzer

Göggelsbuch – Obwohl Trainer Dominik Pöllet auf Christian Haas verzichten musste, hat die DJK Göggelsbuch einen verdienten 3:2-Heimsieg eingefahren. Nach der bitteren 4:1-Niederlage zum Saisonstart in Wolfstein bedeutet der Erfolg gegen Reichertshofen die ersten Punkte für die DJK in der neuen Saison der Kreisliga Ost: „Es war alles in allem ein verdienter Sieg, bei dem wir es unnötig spannend gemacht haben, als wir am Ende das aktive Fußballspielen aufgehört haben. Wichtig sind jetzt die ersten drei Punkte der Saison“, sagte Coach Pöllet.

Die Anfangsphase der Begegnung wurde von beiden Mannschaften sehr hektisch geführt. Die erste sehenswerte Szene der DJK führte gleich zur 1:0-Führung. Raphael Reichenberger spielt den Ball in die Gasse zu Lukas Geiger, der Gäste-Keeper Luca Kellermann aus elf Metern keine Chance ließ (20.). In der 34. Minute legte Andreas Häusler auf Michael Gerngroß ab, dessen Schuss von Kellermann über das Tor gelenkt wurde. Acht Minuten später war es Häusler, der von Gerngroß bedient wurde, doch auch er scheiterte an Reichertshofens Schlussmann. Von den Gästen war bis zur Pause keine zwingende Chance zu sehen.

Drei Minuten nach Wiederbeginn war es erneut Geiger, der sich über rechts durchsetzte, doch sein Schuss wurde wieder vom guten Gäste-Torwart geklärt. Das 2:0 für die DJK war dann ein Eigentor von Matthias Waldmüller (56.). Reichenberger setzte mit einen Diagonalpass Gerngroß in Szene, der in die Mitte zu Häusler flankte. Als dieser den Ball nicht unter Kontrolle brachte, bugsierte der zurücklaufende Waldmüller das Spielgerät ins eigene Tor. Göggelsbuch kontrollierte weiter das Spiel, Geiger erzielte nach 61 Minuten mit einem sehenswerten Flachschuss das 3:0. Vorausgegangen war eine schöne Kombination von Reichenberger und Steffen Wägner.

Wer zu diesem Zeitpunkt aber glaubte, das Spiel sei entschieden, hatte sich getäuscht. Auf einmal nahm Reichertshofen das Heft in die Hand und die Heimelf, bei der die Kräfte sichtlich nachließen, wurde immer mehr in die eigene Hälfte gedrängt. Die Oberpfälzer wurden jetzt verstärkt durch Michael Bachmann, der die Abwehr der Gastgeber tüchtig durcheinander wirbelte. In der 67. Minute setzte sich Benedikt Gaida gleich gegen mehrere DJK-Spieler durch und schloss mit einem sehenswerten Schuss aus 18 Metern zum 1:3 ab. Göggelsbuch bekam jetzt kaum noch Luft zum Durchatmen, die Gäste setzten alles auf eine Karte – und so erzielte Daniel Schrödl sogar noch den 2:3-Anschlusstreffer (90.+4). Der Ausgleich gelang Reichertshofen aber nicht mehr. Letzter Aufreger war der Platzverweis gegen einen Zuschauer der Gäste (Beleidigung des Assistenten).

rro


DJK Göggelsbuch: M. Muschaweck, P. Muschaweck, Sinke (90. Schneider), A. Muschaweck (62. Latassa), Gerngroß, Wägner (80. Schneider), Geiger (73. Lukas), Häusler, Graf, Reichenberger, Schlierf. Tore: 1:0 Geiger (20.), 2:0 Waldmüller (55./Eigentor), 3:0 Geiger (61.), 3:1 Gaida (67.), 3:2 Schrödl (90+4).