Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd
DJK Allersberg verliert gegen Meckenhausen II – Eintracht-Trainer Helmut Schmidt „genervt vom Ergebnis“

06.11.2023 | Stand 06.11.2023, 18:11 Uhr

Die DJK Allersberg (in Grau) hatte am Sonntag gegen den TSV Meckenhausen II das Nachsehen. Foto: Tschapka

In der Kreisklasse Süd musste die DJK Eintracht Allersberg die zweite Niederlage in Folge hinnehmen. Gegen den TSV Meckenhausen II gab es ein 0:1 (0:0).

Nach der verdienten 0:2-Pleite gegen den TSV Freystadt zog die DJK am Sonntag trotz zahlreicher Chancen gegen das Tabellenschlusslicht Meckenhausen II den Kürzeren. Allersberg-Coach Helmut Schmidt war bedient: „Ich bin genervt vom Ergebnis. An sich hatten wir die Gelegenheiten, aber es war trotzdem wieder ein schlechtes Spiel von uns. Was uns im Moment einfach fehlt, ist ein richtiger Stürmer.“ Neben dem verletzten Torjäger Tarkan Aydogan, der mit sieben Toren der erfolgreichste Schütze der Hausherren war, fehlte dieses Mal auch Dominik Kußmann. In der ersten Hälfte hatte David Perko die beste Gelegenheit auf dem Fuß gehabt, die Führung für Allersberg zu erzielen, vergab diese aber jedoch.

Nach dem Seitenwechsel verlangsamte sich das Spiel. Die Hausherren kamen nun seltener vor das Tor der Gäste. Halbchancen waren die Folge. Meckenhausen verteidigte mit Mann und Maus und setzte vereinzelt Nadelstiche nach vorne. Die Taktik der Reserve ging auf: Knappe zehn Minuten nach Wiederanpfiff setzte sich Paul Krell mit einer guten Einzelaktion durch und erzielte die 1:0-Führung für seine Mannschaft. Im Anschluss warf die Eintracht alles nach vorne und belagerte den Strafraum der Meckenhausener. Doch es blieb beim 0:1! „Neben der Chancenverwertung und dem Fehlen eines echten Stürmers machen wir auch in der Defensive zu viele Fehler. Das ist momentan unser Problem“, resümierte Schmidt.

wde


DJK Eintracht Allersberg: Meyer, Akkus, Mayer, Ramsauer, Grießemer, Mödl, Grabendorfer, Perko, Melcher, Gerner, Schmidt (Illtschenko, Sturm). TSV Meckenhausen II: Wegner, Gerngrosz, Krell, Baumann, Ruhl, Bittner, Löhner, Gross, Stöckl, Meixner, Halbritter (Bauer, Glaser, Waldmüller).
Tor: 0:1 Krell (53.).