Kreisklasse Süd

Abstiegszone rückt immer näher

Kreisklasse Süd: DJK Weinsfeld kassiert gegen Raitenbuch/Burgsalach die fünfte Niederlage in Folge

29.11.2022 | Stand 29.11.2022, 5:00 Uhr

Auch DJK-Schlussmann Lukas Kerl konnte den Siegtreffer des Aufsteigers nicht verhindern. Foto: Lerzer

Burgsalach – Nach der fünften Niederlage in Folge geht die DJK Weinsfeld in der Kreisklasse Süd auf Tabellenplatz elf in die Winterpause. Obwohl es lange nach einem Unentschieden aussah, blieben die Punkte am Schluss bei der SG Raitenbuch/Burgsalach. In einer Partie mit wenigen Torszenen hatte der Gastgeber die besseren Möglichkeiten und nutzte eine davon letztendlich auch zum knappen 1:0 (0:0)-Erfolg.

Die erste Chance des Spiels hatte Weinsfelds Johannes Mederer in Minute fünf, als er im Strafraum zum Schuss kam, der Ball aber noch von einem SG-Verteidiger abgeblockt werden konnte. Glück hatte die DJK Weinsfeld dann in der 24. Minute auf der Gegenseite, als nach einem schnellen Angriff der Gastgeber die Kugel an der Latte landete.

Nach dem Seitenwechsel tat sich Weinsfeld weiter schwer, gefährlich vor das Tor der Hausherren zu kommen. Abschlüsse von Oliver Neßmann (54. Minute) und Stefan Distler (57.) verfehlten das Gehäuse jeweils klar, so dass SG-Keeper Dominik Hösl nicht eingreifen musste. Präziser waren die Versuche der Gastgeber nach einer guten Stunde. Einen Schuss aus 18 Metern konnte DJK-Schlussmann Lukas Kerl in der 61. Minute mit einer schönen Parade gerade noch aus dem Torwinkel kratzen. Vier Minuten später kam Christian Frühauf erneut – aus fast gleicher Position – zum Schuss, dieses Mal passte der Ball jedoch genau in den linken Torwinkel, DJK-Schlussmann Kerl konnte nicht mehr eingreifen.

Das Team von Spielertrainer Rene Werthner versuchte zwar, die Niederlage noch abzuwenden, aber die Offensivaktionen der Gäste waren zu ungenau, um zu klaren Torgelegenheiten zu kommen. Gefährlicher war die SG, die kurz vor Schluss einen weiteren Lattentreffer verzeichnete. Am Ende blieb es beim nicht unverdienten 1:0 für die Heimelf. Im Weinsfelder Lager hofft man nun, dass die Verletztenliste nach der Winterpause wieder etwas kleiner ist, um sich so aus dem Tabellenkeller zu befreien. Nur zwei Zähler trennen die DJK derzeit von der Abstiegszone.

akm


DJK Weinsfeld: Kerl, Kätzlmeier, L. Landkammer, M. Landkammer, Gaukler (86. Meixner), Mederer, Neßmann, Werthner, Schwiegerath, Distler (68. Meyer), Schmidt (35. Rehm). Tor: 1:0 Frühauf (70.).