Sportschießen, Gau Schrobenhausen

Ungeschlagen in die Winterpause

Hopfavogl Niederscheyern in der Gauoberliga Erster – Sabrina Lederhofer führt Einzelrangliste an

24.11.2022 | Stand 24.11.2022, 17:41 Uhr

Die Vorrundenchampions in der Gauoberliga: (von links) Maria Gutsmann, Ludwig Gutsmann, Martin Würfl und Carolina Fetzer von Hopfavogl Niederscheyern sicherten sich mit 14:0 Punkten die Halbzeitmeisterschaft. Foto: B. Kothmeier

Von Bernhard Kothmeier

Schrobenhausen – Die Würfel bei den Luftgewehrschützen des Gaues Schrobenhausen sind gefallen: Hopfavogl Niederscheyern mit Ludwig Gutsmann (387), Martin Würfl (385), Maria Gutsmann (381) und Carolina Fetzer (378) geht nach dem 1531:1512-Sieg gegen Enzian Lampertshofen als Gauoberliga-Tabellenführer in die Winterpause.

Dieses Ergebnis war zugleich das beste des gesamten Wettkampfes. Aktuell weist der Primus drei Punkte mehr als Lampertshofen auf – und zum drittplatzierten Edelweiß Weilach sind es bereits sechs Zähler Vorsprung.
Mit jeweils 389 Ringen lieferten Monika Huber (Edelweiß Langenmosen) und Viktoria Bux (Weilach) das beste Einzelresultat des Tages ab. Die stärkste Schützin der Vorrunde 2022/23 ist Sabrina Lederhofer von den Bergschützen Lindach. Sie führt die Rangliste mit einer durchschnittlichen Ringzahl von 389,00 Ringen an.
Mit 12:2 Punkten errangen Georg Fuchs, Phillip Reiter, Matthias Fuchs und Andreas Hoiß von Tegernbach 64 die Halbzeitmeisterschaft in der Gauliga. Jedoch steht Jennerwein Oberlauterbach mit nur einem Punkt Rückstand bereit. Mit einem 1478:1478-Remis trennten sich am letzten Vorrundenschießtag die Topteams Tegernbach 64 II und Hubertus Pobenhausen III in der A-Klasse. Somit bleibt es beim Zwei-Punkte-Vorsprung von Tegernbach 64 mit Stefan Riedl, Anna Hoiß, Georg Schlittenbauer und Benjamin Menzel.

Ungeschlagen in die Winterpause geht der Spitzenreiter der B-Klasse, Aresing, nach dem 1482:1455-Erfolg gegen Adelshausen III. Das Team wird gebildet von Beate Metzger, Phillipp Kocher, Dennis Lidl und Josef Baumgartner. Den ersten Erfolg feierte derweil Lindach III: Laura Weichselbaumer (358), Franz Plöckl (352), Lisa Sedlmayr (345) und Melanie Schweiger (339) holten in Peutenhausen mit einem 1394:1393 den Sieg.

Der Herbstmeister der C-Klasse ist die erste Vertretung von Junkenhofen: Daniel Wörle, Alois Krammer, Günter Limmer und Carolin Kaiser haben zwei Punkte mehr auf dem Konto als Lampertshofen II sowie Tegernbach 64 III mit je 10:4. Nur aufgrund der besseren Gesamtringzahl ergatterte Edelshausen II mit Veronika Thurner, Michaela Mair, Tina Pfäffel und Gerhard Kienast den Titel des Vorrundenmeisters in der D-Klasse: Mit einem Punktekonto von 10:2 sind sie gleichauf mit Einigkeit Steingriff IV und Fortuna Halsbach/Hörzhausen.

PK