Testspiel: FSV gegen FCP

Pipinsried tritt in Pfaffenhofen erstmals mit Mwarome an

07.07.2022 | Stand 07.07.2022, 14:40 Uhr

Kommt aus Heimstetten zum FC Pipinsried: Verteidiger Bernard Mwarome (links). Foto: Imago Images

Pfaffenhofen – An diesem Samstag ist der Regionalligist FC Pipinsried beim FSV Pfaffenhofen zu Gast (14.30 Uhr). FCP-Manager Tarik Sarisakal lobt den Bezirksligisten: „Ein starkes und ambitioniertes Team, das durch Paolo Cipolla noch stärker geworden ist.“ Der Mittelfeldmann wechselte vom FCP zum FSV.

Beim Viertligisten feiert voraussichtlich ein neuer Defensivmann sein Debüt: Bernard Mwarome (26, Foto), der zuletzt beim Konkurrenten SV Heim-stetten gekickt hat und beim FC Bayern sowie dem FC Augsburg ausgebildet wurde. „Ein sehr starker und flexibel einsetzbarer Mann“, lobt Sarisakal. Der gebürtige Kenianer, der schon 111 Regionalliga-Spiele bestritten hat, kommt genau zum richtigen Zeitpunkt, denn einer der anderen Neulinge, Simon Rauscheder, hat sich gegen den FC Gundelfingen offenbar schwerer verletzt als erwartet. Der kopfballstarke Innenverteidiger muss im Gesicht operiert werden und fällt laut Sarisakal mindestens drei Wochen aus – also auch zum Saisonstart am 16. Juli bei der SpVgg Greuther Fürth II.

htk, Foto: Imago Images