Motorsport

Pfaffenhofener Marius Zug startet in die DTM-Saison

28.04.2022 | Stand 28.04.2022, 18:43 Uhr

Pfaffenhofen – „Meine erste offizielle Veranstaltung ist vorbei. Ich merke erst jetzt, dass ich ein Teil der DTM bin.“ Marius Zug postete das vor drei Wochen, nach Testfahrten auf dem Hockenheimring und fügte hinzu: „Es ist unglaublich, dass mein Traum endlich wahr wird. Jetzt geht es nicht mehr ums Träumen, jetzt geht es ums Tun.“

Auf dem legendären Grand Prix-Kurs überraschte der Pfaffenhofener Rennfahrer mit der Bestzeit – jedoch wird es erst an diesem Wochenende für ihn richtig ernst. Am Samstag sowie am Sonntag, jeweils um 13.30 Uhr (live auf Pro Sieben), wird Zug in Portimao seine ersten beiden DTM-Rennen bestreiten.

Schon seit einigen Tagen befindet sich der Rennserien-Einsteiger an der südwestlichsten Ecke Portugals, denn während der Woche fanden auf dem Autodromo Internacional do Algarve die letzten offiziellen Testfahrten vor dem DTM-Saisonauftakt statt. Also war es auch für Zug die letzte Chance, sich auf den herausfordernden Rundkurs einzuschießen. Dieser befindet sich in hügeligem Gelände und zeichnet sich durch teilweise nicht einsehbare Kurven, mehrere Steigungen und Abfahrten aus. Das steilste Gefälle beträgt 12 Prozent im Maximum, während es bis zu 6,2 Prozent bergauf geht.

Audi indes hat seinen R8 mit dem zweiten Evo-Paket optimiert. Insgesamt sechs R8 werden in der Startaufstellung mit 29 Supersportwagen stehen und in einem wird Zug als jüngster DTM-Pilot sitzen. Der 19-Jährige startet für den Rennstall Attempto Racing aus Langenhagen bei Hannover. „So viele Autos, so viele tolle Fahrer – es verspricht eine außergewöhnliche DTM-Saison zu werden, mit sportlichen Höchstleistungen und völlig offenem Ausgang. Die Fans können sich auf ein atemberaubendes Motorsport-Spektakel freuen“, wird der Event-Direktor Frederic Elsner zitiert.

PK, Foto: Zug Sports