Volleyball - Bezirksklasse

MTV-Frauen verlieren Anschluss ans rettende Ufer

24.01.2023 | Stand 24.01.2023, 18:07 Uhr

Pfaffenhofen – Weiter auf den ersten Punktgewinn im neuen Jahr müssen die Volleyballerinnen des MTV Pfaffenhofen warten. Das Team von Trainer Alex Zaisch musste am Samstag in der Bezirksklasse 1 bei der SG Moosburg zwei weitere Niederlagen einstecken und liegt abgeschlagen mit erst drei Punkte am Tabellenende.
Bezirksklasse 1 Frauen: SG Moosburg - MTV Pfaffenhofen 3:1 (25:13; 25:16; 22:25; 25:22): Hoffnung machte Trainer Zaisch, dass ihm dieses Mal zumindest neun Spielerinnen zur Verfügung standen und alle Positionen ausreichend besetzt werden konnten. Doch Pfaffenhofen begann das Kellerduell gegen Moosburg sehr nervös und musste gleich zu Beginn viele Bälle abgeben. Die ersten beiden Sätze gingen klar an den Gastgeber. Erst im dritten Satz fanden die MTV-Frauen ins Spiel, lieferten Moosburg ein Duell auf Augenhöhe und gewannen verdient mit 25:22. Allerdings war das Pulver im vierten Durchgang schon wieder verschossen, der Gastgeber konterte mit einem 25:22 und behielt die drei Punkte.
MTV Ingolstadt II - MTV Pfaffenhofen 3:0 (25:19; 25:17; 25:12): Ingolstadt konnte von Beginn an immer wieder seine Größenvorteile ausnutzen und kontrollierte die Partie. Am Ende waren die Pfaffenhofener Spielerinnen auf einigen Positionen geistig und körperlich platt und hatten nichts mehr entgegen zu setzten. Der Sieg ging klar an die Schanzerinnen. „Mit der momentanen Leistungsfähigkeit müssen wir um den Verbleib in der Bezirksklasse bangen“, sagte Coach Zaisch. Am Samstag müssen in Hallbergmoos gegen den gastgebenden VfB und Haimhausen unbedingt Punkte her.

fso