Vorschauen - Kreis Donau/Isar

Mit Rückenwind ins erste Heimspiel

Gut aufgestellter VfB Pörnbach hofft gegen Unterpindhart auf den zweiten A-Klassen-Sieg – Tegernbach ohne Ratberger

12.08.2022 | Stand 12.08.2022, 17:12 Uhr

Pfaffenhofen – Nach dem Überraschungssieg bei Absteiger TSV Rohrbach II will Aufsteiger VfB Pörnbach in der A-Klasse 4 am Sonntag den nächsten Favoriten ärgern.

Kreisliga 1: FC Hitzhofen-Oberzell - FC Mindelstetten (Sonntag, 15 Uhr): Manche Trends überdauern auch Saisongrenzen. Etwa der Wandel des FC Hitzhofen-Oberzell vom Abstiegskandidaten zur Spitzenmannschaft. Nicht umsonst wurde das Team von Trainer Michael Olah vor der Saison als Aufstiegskandidat gehandelt. Doch trotz des perfekten Auftakts mit dem 3:1-Sieg gegen Menning bleibt Olah zurückhaltend: „Wir sind noch lange nicht auf dem Niveau der Rückrunde. Aufgrund von einigen Abwesenden müssen wir bis Ende August ergebnisorientiert spielen.“ Der FC Mindelstetten war ebenfalls ein Überraschungsteam der vergangenen Spielzeit: Nach dem starken vierten Platz legte der FCM auch im zweiten Jahr in der Kreisliga erfolgreich los und besiegte den Türkisch SV Ingolstadt mit 2:1. Gegen den Tabellenführer erwartet Abteilungsleiter Christian Wambach aber ein schweres Spiel: „Wir schätzen Hitzhofen sehr stark ein. Gerade die Offensive mit Thielmann, Marinovic und Gholami wird uns fordern.“ Er wäre mit einem Punkt nicht unzufrieden.

jme



Kreisklasse 2: SV Karlskron - FC Tegernbach (Sonntag, 15 Uhr): Beide Mannschaften haben ihre Auftaktpartie mit 3:0 gewonnen. Karlskrons Spielertrainer Christopher Haas bezeichnet Tegernbach als unbequemen Gegner. „Wir möchten an die Partie in Pfaffenhofen anknüpfen und unser Spiel durchziehen“, gibt er die Richtung vor. Ziel im ersten Heimspiel ist der Sieg. Zwar fehlen einige Urlauber, Haas ist aber zuversichtlich, das kompensieren zu können. Sein Gegenüber Oguzhan Halici hat durchaus Respekt, zumal Karlskron für ihn den stärkeren Gegner hatte: „Das Ergebnis vom Wochenende spricht für sich. Wir werden auf eine spielerisch sehr starke und gut organisierte Truppe treffen.“ Aber auch er will primär auf das eigene Spiel schauen und voll dagegen halten. Torjäger Christoph Ratberger und Julian Hammerschmid sind verletzt, Dzhan Halmiev weilt im Urlaub.

gam



A-Klasse 4: VfB Pörnbach - FC Unterpindhart (Sonntag, 17 Uhr): Mit einem 2:0-Sieg beim von vielen als Aufstiegsanwärter gehandelten TSV Rohrbach II starteten die Pörnbacher als Neuling in die Saison. An die Leistung will Spielertrainer Josef Harrer mit seiner Mannschaft an diesem Sonntag gegen den FC Unterpindhart anknüpfen: „Ich erwarte ein schweres Spiel, aber unsere Heimpremiere wollen wir nicht verlieren.“ Auch für den Spielertrainer des letztjährigen Tabellendritten kam der Sieg der Pörnbacher gegen Rohrbach unerwartet: „Das war schon eine kleine Überraschung. Für uns gibt das natürlich Grund genug, hochkonzentriert an die Sache heranzugehen“, sagt Bilal Rihani. Der Unterpindharter Spielertrainer wird in Pörnbach auf Johannes Anthofer und Tobias Plenagl (beide Urlaub) verzichten müssen. Beide standen beim umkämpften 2:2 gegen die SpVgg Englbrechtsmünster auf dem Feld. Harrer dagegen kann zum ersten Mal auf seinen gesamten Kader zurückgreifen, da auch der aus der Vorsaison noch rot-gesperrte Michael Salvamoser wieder zur Verfügung steht.

wrr