Fußball – A-Klassen

Hettenshausen in der Favoritenrolle

FCH gilt mit seinem neuen Trainer Wörl als Titelkandidat in A-Klasse 4 – Geroldshausen betritt Neuland

03.08.2022 | Stand 03.08.2022, 17:20 Uhr

Unterschiedliche Ziele: Während Alexander Wojta (2. v. rechts) und der FC Hettenshausen den Aufstieg anpeilen, geht es für Tobias Messner und Steinkirchen einzig um den Klassenerhalt. Foto: M. Schneider

Von Robin Walther

Pfaffenhofen – Ein neues Gesicht bekommt zur Saison 2022/23 die Fußball-A-Klasse 4. Nachdem der FSV Pfaffenhofen II und die SpVgg Langenbruck den Aufstieg gemeistert haben, der TSV Wolnzach II und der SV Niederlauterbach abgestiegen sind und der TSV Reichertshausen und der SV Geroldshausen die Gruppe gewechselt haben, gesellen sich nun sechs andere Mannschaften dazu. Neben der SpVgg Steinkirchen , dem FC Hettenshausen und dem TSV Jetzendorf II, die aus der A-Klasse 5 hinzustoßen, sind dies Aufsteiger VfB Pörnbach sowie die beiden Absteiger TSV Rohrbach II und SV Ilmmünster.

Beim FC Unterpindhart verabschiedete sich Trainer Stefan Huber zum Abschluss der letzten Saison: „Ich glaube, dass es für ein Jahr super funktioniert hat. Letztendlich habe ich von den Spielern aber viel verlangt. Auf Dauer haben meine Vorstellungen nicht mit ihren übereingestimmt “, sagt der 34-Jährige, der darüber hinaus aufgrund gesundheitlicher Probleme pausieren muss. Auch beim FC Hettenshausen gab es einen Trainerwechsel: Nachdem Dominik Singer sein Amt abgab konnten die Hettenshausener Andreas Wörl für eine Rückkehr zu seinem Heimatverein gewinnen (wir berichteten). Für die meisten Vereine gilt die junge Mannschaft um den erfahrenen Trainer Wörl als Aufstiegsfavorit. Bereits in der vergangenen Saison war der FCH in der A-Klasse 5 oben mit dabei und schloss die Saison als Dritter ab. In die Kreisklasse will auch der SV Ilmmünster: Nach dem bitteren Abstieg strebt die Mannschaft von Stephan Detering den direkten Wiederaufstieg an. Nach den Abgängen von Giuseppe Iapalucci und Attila Kacmaz setzen die Ilmmünsterer für die Mission Wiederaufstieg vor allem auf die Jugend: Denn neben Ben Römer, der vom FSV Pfaffenhofen II kam, schafften Max Rottenwaller und Phillip Kahler aus der eigenen A-Jugend den Sprung in die erste Mannschaft.

Ganz nach dem Motto „Never change a running system“ verzeichnet der VfB Pörnbach, vergangenen Saison Meister der B-Klasse 3, weder einen Zu- noch einen Abgang. Mit dem Kader ist Trainer Josef Harrer zufrieden. Zudem ist er zuversichtlich, damit den Klassenerhalt zu erreichen. Das gleiche Ziel strebt auch Liga-Neuling Steinkirchen an. Nachdem die Steinkirchener in der vergangenen Spielzeit nur mit Schützenhilfe den Abstieg aus der A-Klasse 5 vermeiden konnten, soll der Ligaverbleib heuer in der A-Klasse 4 frühzeitig in trockene Tücher gebracht werden. Allerdings gab es bei der SpVgg einige personelle Veränderungen: Fünf Spieler der ersten Mannschaft, darunter Spielertrainer Tobias Mayer, beendeten ihre Karriere. Mit Tobias Langenegger fanden die Steinkirchener eine interne Lösung für die Trainerposition.

Mit ordentlich Verstärkung geht der MTV Pfaffenhofen nach dem Aufstieg heuer in der A-Klasse 5 an den Start. Insgesamt zehn Neuzugänge vermeldet der B-Klassen-Zweite der vergangenen Saison. Darunter befinden sich einige Spieler, die bereits in der Jugend für die JFG Pfaffenhofen gespielt haben. Und auch einige gestandene Kreisklassenspieler sind mit dabei.

„Völliges Neuland“, wie es der Geroldshausener Abteilungsleiter Max Demmel bezeichnet, betritt in der neuen Saison der SV Geroldshausen, der in der Freisinger A-Klasse 6 an den Start geht. „Da wir an der Grenze zum Freisinger Landkreis liegen, war es klar, dass es uns mal erwischen wird. Seit der Saison 2013/2014 waren wir stets in der Pfaffenhofener A-Klasse“, so Demel. Die Geroldshausener hegen aber keinen Groll gegen die Kreisspielleitung, sondern freuen sich auf die neue Herausforderung. Generell lobt Demmel den Austausch mit dem Kreisspielleiter.

PK



SPIELERWECHSEL IN DEN A-KLASSE 4,5 UND 6

VfB PÖRNBACH: Zugänge: keine. – Abgänge: keine. – Trainer: Josef Harrer (wie bisher). – Saisonziel: Klassenerhalt. – Aufstiegsfavoriten: FC Hettenshausen, SV Ilmmünster

SpVgg STEINKIRCHEN: Zugänge: Johannes Wulle (TSV Jetzendorf). – Abgänge: Tobias Mayer, Albert Breitsameter, Johannes Langenegger, Danilo Kirchner, Martin Lechner (alle Laufbahn beendet). – Trainer: Tobias Langenegger (neu). – Saisonziel: Klassenerhalt. – Aufstiegsfavoriten: FC Hettenshausen, SV Ilmmünster, TSV Jetzendorf II.

HSV ROTTENEGG: Zugänge: Martin Sobek (SV Schwaig), Abdalah Bangoura, Abraham Kesete (beide FC Geisenfeld). – Abgänge: Erkan Ulucan (TSV Rudelzhausen), Daniel Thunig, Felix Weber (beide FC Geisenfeld). – Trainer: Christian Müller (seit 2014). – Saisonziel: Besser abschneiden als in der vergangenen Saison. – Aufstiegsfavorit: FC Hettenshausen.

FC UNTERPINDHART: Zugänge: Franz Schubert, Johannes Radlmeier (beide eigene Jugend), Tobias Plenagl (reaktiviert), Thomas Knödler (SV Grasheim). – Abgänge: Stefan Huber. – Trainer: Bilal Rihani, Thomas Gröber. – Saisonziel: Top fünf. – Aufstiegsfavoriten: FC Hettenshausen, TSV Rohrbach II.

SpVgg ENGELBRECHTSMÜNSTER: Zugänge: Dennis Helm (TSV Rohrbach), Benny Buetusa (FC Geisenfeld). – Abgänge: keine. – Trainer: Manuel Amon (wie bisher). – Saisonziel: Als Mannschaft weiterentwickeln. – Aufstiegsfavorit: TSV Jetzendorf II.

FC HETTENSHAUSEN: Zugänge: Maximilian Stohner (TSV Hohenwart U19). – Abgänge: Keine. – Trainer: Andreas Wörl (neu). – Saisonziel: Ein Platz unter den ersten Zwei. – Aufstiegsfavoriten: TSV Jetzendorf, TSV Rohrbach II

SV ILMMÜNSTER: Zugänge: Ben Römer (FSV Pfaffenhofen), Max Rottenwaller, Phillip Kahler (beide eigene Jugend). – Abgänge: Giuseppe Iapalucci, Attila Kacmaz (beide BC Uttenhofen). – Trainer: Stephan Detering, Florian Spira- – Saisonziel: Aufstieg. – Aufstiegsfavoriten: SV Ilmmünster, TSV Rohrbach II, FC Hettenshausen.

A-KLASSE 5:
TSV REICHERTSHAUSEN:Zugänge: Alexander Frendel (SV Weichering), Benedikt Knadler (SV Tennenlohe). – Abgänge: Andrea Brancaccio (BC Uttenhofen). – Trainer: Markus Ertl (wie bisher. – Saisonziel: oberes Tabellendrittel. – Aufstiegsfavorit: keine Angabe.

MTV PFAFFENHOFEN: Zugänge: Facely Fofana (VfR Neuburg), Marvin Palm (BC Uttenhofen), Julian Kornas, Enis Xhafaj, Fousseni Coulibaly (alle FSV Pfaffenhofen), Ahmet Ocak (FC Tegernbach), Ertugrul Bal, Baturhan Akman (beide Türk. SV Pfaffenhofen), Sebastian Mayer, Sandro Ponta (beide FC Hettenshausen). – Abgänge: Richard Thurner (FC Furth im Wald). – Trainer: Peter Walter (wie bisher). – Saisonziel: Klassenerhalt. – Aufstiegsfavoriten: SV Dietersheim, SG Eichenfeld-Freising, TSV Reichertshausen.

A-KLASSE 6
SV GEROLDSHAUSEN: Zugänge:
Jonas Mirlach (eigene Jugend). – Abgänge: keine. – Trainer: Christian Schmoldt (wie bisher). – Saisonziel: In erster Linie den in der vergangenen Saison eingeleiteten Umbruch weiter vollziehen und wenn möglich das obere Tabellendrittel. – Aufstiegsfavorit: VfR Haag/Amper.

wrr