Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd

Wallnsdorf festigt Platz zwei

Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd: DJK/SV lässt beim 3:0 in Meckenhausen sogar etliche Chancen liegen

15.11.2022 | Stand 15.11.2022, 19:30 Uhr

Wurde ihrer Favoritenrolle gegen Meckenhausen II gerecht: die DJK/SV Wallnsdorf/Schweigersdorf (in Weiß). Foto: Tschapka

Meckenhausen – Der Rückrundenbeginn in der Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd ist für die DJK/SV Wallnsdorf/Schweigersdorf geglückt. Beim TSV Meckenhausen II kam die Elf von Trainer Philipp Seitz zu einem ungefährdeten 3:0 (1:0), erreichte damit den vierten Sieg in Serie und festigte so Tabellenplatz zwei.

Das frühe 1:0 erzielte Philipp Götz nach neun Minuten per Foulelfmeter. Zuvor war Daniel Simbeck im TSV-Strafraum gefoult worden. Wallnsdorf hatte „den Gegner im Griff“, wie Seitz später meinte. Was in den ersten 45 Minuten fehlte, war ein Vollstrecker. Simon Schlupf hatte gegen den Zwölften, der in acht Heimspielen schon sieben Niederlagen einstecken musste, die beste Chance auf einen weiteren Treffer.

Das überfällige 2:0 erzielte acht Minuten nach dem Seitenwechsel Simbeck, als dieser aus kurzer Distanz einschob. Der eingewechselte Tobias Götz traf nach 71 Minuten aus etwa zehn Meter zum 3:0 ins Netz und ließ damit Hoffnungen auf ein erneutes 4:0 für die Gäste – so war das Hinspiel geendet – aufkommen. Weitere Chancen wurden aber liegen gelassen, was Seitz auch bemängelte. Der Sieg gegen die Bezirksliga-Reserve hätte aus Sicht der DJK/SV-Elf deutlich höher ausfallen können. Die Einschussmöglichkeiten wurden zum Teil fahrlässig versiebt.

gfd


DJK/SV Wallnsdorf/Schweigersdorf: N. Haas, Schlupf, Lindner (78. Lenz), Beyer, Simbeck, Schober, Ph. Götz (53. T. Götz), Mödl, J. Grad, Burger, M. Grad. Tore: 0:1 P. Götz (9./Elfmeter), 0:2 Simbeck (54.), 0:3 T. Götz (71.).