Kreisliga Neumarkt/Jura Ost
SG Möning/Rohr sichert sich mit einem 1:1 gegen Pollanten den vorzeitigen Ligaverbleib

22.05.2023 | Stand 16.09.2023, 21:46 Uhr
Stefan Großhauser

Torjäger Martin Schwerdt (in Grau) bereitete die zwischenzeitliche Führung der SG Möning/Rohr mustergültig vor. Foto: Werner

Aufsteiger SG Möning/Rohr und der SC Pollanten werden auch in der kommenden Saison in der Kreisliga spielen. Das 1:1 (1:0)-Unentschieden am Sonntag bedeutete wegen der gleichzeitigen Niederlage des TSV Feucht den Klassenerhalt für beide Teams. Bis dahin jedoch lieferten sich die Mannschaften am vorletzten Spieltag der Kreisliga Ost einen rassigen Fight, der bis zur letzten Minute spannend blieb.

Bereits in der Anfangsphase boten sich beiden Mannschaften gute Chancen. So konnte Nicolai Wegenast in der zweiten Minute einem SC-Stürmer in letzter Sekunde den Ball vom Fuß spitzeln. Auf der Gegenseite wehrte Gästetorwart Philipp Regnath einen Schuss von Jürgen Bayer ab (10.), und Martin Schwerdt köpfte eine Flanke in Bedrängnis knapp über das Tor. Kurz danach hatte die Heimelf zweimal mächtig Glück. Zunächst köpfte nach einer Uneinigkeit in der SG-Deckung Jonas Böhm aus fünf Metern unbedrängt über das Tor, dann konnte SC-Stürmer Kilian Olbrich einen Blackout von Jakob Zeise nicht nutzen. Dieser wollte zu seinem Keeper zurückspielen, übersah dabei den Pollantener Stürmer, der alleine auf David Hofbeck zulief, den Ball aber nur an die Latte knallte. In der 37. Minute gelang der Heimmannschaft der bis dahin etwas schmeichelhafte Führungstreffer. Schwerdt klärte im eigenen Strafraum per Kopf nach einer SC-Ecke, die SG schaltete blitzschnell um, und Schwerdt wurde Sekunden später schon wieder auf Linksaußen freigespielt. Dort tankte er sich durch und passte mustergültig flach nach innen, wo Abwehrspieler Thomas Schmidt in Position gelaufen war und aus vier Metern nur noch zum 1:0-Halbzeitstand einschieben musste.

Im zweiten Spielabschnitt trat Pollanten mächtig aufs Gaspedal und erarbeitete sich mehrere Chancen. Möning/Rohrs Keeper Hofbeck rückte immer mehr in den Mittelpunkt. In der 68. Minute tauchte Manuel Seitz alleine vor dem SG-Tor auf, dessen Schuss parierte Hofbeck aber ebenso wie Minuten später einen gefährlichen Fernschuss von Böhm. Und in der 75. Minute war der heimische Schlussmann per Fußabwehr gegen Niklas Flierl zur Stelle. In der ersten Minute der Nachspielzeit war es dann aber doch so weit. Ein Freistoß von Pollanten wurde per Kopf von Böhm auf Spielertrainer Vahan Yelegen verlängert, der den SG-Torwart geschickt zum verdienten 1:1-Endstand überlupfte.

stg


SG Möning/Rohr: Hofbeck, Schmidt, Schwerdt, Wegenast, Jak. Zeise, Engelhard, Klebl, Bayer, Jon. Zeise, Schöll, Hamann (Fersch, Herzog, König, Feierler). Tore: 1:0 Schmidt (37.), 1:1 Yelegen (90.+1).