Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd

Karch-Elf nutzt Chancen nicht

Gegen Ligaprimus SG Forchheim/Sulzkirchen hagelt es für den FC Plankstetten die dritte Niederlage in Folge

08.11.2022 | Stand 08.11.2022, 18:04 Uhr

Zwei Tore durch Florian Gerner (links) reichten dem FC Plankstetten nicht zum Punktgewinn. Foto: Nusko

Von Hans Nusko

Forchheim – Der FC Plankstetten hat in der Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd zum dritten Mal in Folge verloren. Beim Tabellenführer SG Forchheim/Sulzkirchen musste sich die Mannschaft von Trainer Christoph Karch mit 2:3 (1:1) geschlagen geben. Dennoch war der Übungsleiter mit der Vorstellung seiner Elf zufrieden. Zwar habe der Spitzenreiter deutlich mehr vom Spiel gehabt, aber der Abwehr des FCP sei es weitestgehend gelungen, die SG von ihrem Tor fernzuhalten. Zudem hätten die Fußballer aus dem Klosterdorf wieder einmal klare Torgelegenheiten nicht genutzt und sich deshalb zumindest um den Gewinn eines Punktes gebracht.

Bereits kurz nach dem Anpfiff hätten die Gäste in Führung gehen können, aber Benedikt Herbaty kam nach einem Zuspiel vor dem Tor nicht mehr an den Ball. Besser machte es Florian Gerner in der 20. Minute. Simon Hlawatsch eroberte im Mittelfeld den Ball und bediente die Sturmspitze des FCP, die alleine auf das Tor der SG zulief und per Außenrist zum 0:1 abschloss. Nicht einmal fünf Minuten später tauchte Korbinian Wolf vor SG-Torhüter Philipp Decker auf, aber er brachte den Ball nicht an ihm vorbei. „Ein zweites Tor hätte uns natürlich gut getan“, trauerte Karch der vergebenen Chance nach. Dies galt umso mehr, als die Gastgeber in der 38. Minute das 1:1 erzielten. Philipp Schmauser wurde steil angespielt und ließ FCP-Torhüter Josef Buchberger keine Abwehrmöglichkeit.

Auch der zweite Spielabschnitt begann mit einer guten Gelegenheit für die Gäste. Nach Vorarbeit von Korbinian Wolf drosch Gerner den Ball aber am Kasten vorbei (49.). Sechs Minuten später brachte Niklas Brunner die Gastgeber erstmals in Führung. Doch der FCP gab nicht auf und kam wiederum durch Gerner in der 76. Minute zum erneuten Ausgleichstreffer. Beim letztlich entscheidenden Tor zum 3:2 in der 84. Minute haderten Karch und seine Mannschaft mit einer Entscheidung des Schiedsrichters. Nach einem Eckball wurde FCP-Torwart Buchberger ihrer Auffassung nach bei einer Faustabwehr regelwidrig behindert. Der Ball kam zu Daniel Fiegl, der per Kopf den Siegtreffer für seine Mannschaft erzielte.

„Im Gegensatz zu uns hat der Spitzenreiter seine Chancen genutzt. Das war der Unterschied“, lautete das Fazit von Karch. Nach seiner fünften Saisonniederlage nimmt der FCP weiterhin den zehnten Tabellenplatz ein. Bis zur Winterpause hat er es in drei Heimspielen nacheinander gegen die DJK Weinsfeld, die SG Raitenbuch/Burgsalach und den FC Haunstetten noch mit drei Gegnern aus der unteren Tabellenhälfte zu tun und damit die Chance, das mit bislang 15 Zählern magere Punktekonto deutlich aufzustocken.

DK


FC Plankstetten: Buchberger, B. Halbig, Winter, Luber, Schneider, Schmidt (63. Glasner), S. Wolf, K. Wolf (N. Halbig), Hlawatsch, Herbaty (65. Hummel), Gerner. Tore: 0:1 Gerner (20.), 1:1 Schmauser (38.), 2:1 Brunner (57.), 2:2 Gerner (76.), 3:2 Fiegl (84.).