Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd

Furiose erste Halbzeit

Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd: FC Plankstetten überrollt die DJK Weinsfeld und gewinnt mit 5:1

15.11.2022 | Stand 15.11.2022, 18:37 Uhr

Beim höchsten Saisonsieg des FC Plankstetten traf Kapitän Simon Hlawatsch (rechts) zweimal. Foto: Nusko

Plankstetten – Der FC Plankstetten hat in der Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd seinen höchsten Saisonsieg gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Christoph Karch gewann gegen die DJK Weinsfeld 5:1 (4:0). Damit beendete der FCP nicht nur eine Serie von zuletzt drei Niederlagen. Er rehabilitierte sich auch für seine schwache Leistung bei der 0:4-Pleite im vorangegangenen Heimspiel gegen den TSV Mörsdorf.

„Die Mannschaft ist entschlossen aufgetreten und hat gezeigt, dass sie unbedingt gewinnen wollte“, freute sich der Übungsleiter. Bereits in der fünften Minute ging der FCP in Führung. Nach einem Freistoß von Markus Winter traf Sebastian Wolf per Kopf. Auch das 2:0 in der elften Minute resultierte aus einer Standardsituation. Fabian Schmidt verwandelte einen Freistoß direkt. Danach fanden die Gäste vorübergehend besser ins Spiel, aber sie entwickelten keine Torgefahr. Mitte der ersten Halbzeit gab der FCP wieder den Ton an und baute in der 32. Minute seinen Vorsprung aus. Nach einer Linksflanke von Korbinian Wolf hielt DJK-Torhüter Lukas Kerl den Ball nicht fest. Florian Gerner setzte nach und staubte zum 3:0 ab. Bereits drei Minuten später lag der nächste Treffer für die Gastgeber in der Luft, aber Kerl parierte einen Schuss von Sebastian Wolf glänzend. Letzterer leitete in der 42. Minute das nächste Tor für den FCP ein. Er erkämpfte sich den Ball und bediente Simon Hlawatsch, der problemlos für den 4:0-Halbzeitstand sorgte. „Dieses Ergebnis war auch in der Höhe verdient. Wir haben gut gespielt und unsere Chancen konsequent genutzt,“ lobte Karch.

Im zweiten Spielabschnitt verstärkten die Gäste ihre Offensivbemühungen, während der FCP vorübergehend einen Gang zurückschaltete. Der einzige Treffer der DJK durch Mario Schmidt resultierte aus einem Abwehrfehler des FCP (65.). Die Einheimischen ließen sich davon nicht beeindrucken, nahmen das Heft wieder in die Hand und erhöhten in der 76. Minute nach einer gelungenen Kombination auf 5:1. Fabian Wolf erkämpfte sich den Ball. Er bediente Korbinian Wolf, dessen flache Hereingabe Hlawatsch verwertete. Danach tat sich vor beiden Toren kaum noch etwas.

„Dieser Sieg war für uns sehr wichtig. Wir haben unsere Leistung endlich einmal in Tore umgesetzt und gegen eine Mannschaft gewonnen, die in der Tabelle vor uns war,“ sagte Karch. Sollte der FCP auch die beiden in diesem Jahr noch anstehenden Heimspiele gegen die SG Raitenbuch/Burgsalach und den FC Haunstetten gewinnen, dürfte er auf einem Platz in der oberen Tabellenhälfte überwintern.

nur


FC Plankstetten: Siegl, B. Halbig, Winter, Luber, Schneider, Schmidt (46. Kiehner), S. Wolf, K. Wolf (N. Halbig), Hlawatsch, Glasner (57. Preischl), Gerner (57. F. Wolf). Tore: 1:0 S. Wolf (5.), 2:0 F. Schmidt (11.), 3:0 Gerner (32.), 4:0 Hlawatsch (43.), 4:1 M. Schmidt (65.), 5:1 Hlawatsch 76.).