Donau-Ruder-Club Neuburg

Vincent Hoiß überzeugt auf Langstrecke – DRCN-Kanuten eröffnen erfolgreich Regattasaison

12.05.2022 | Stand 12.05.2022, 17:32 Uhr

Einen erfolgreichen Start in die Regattasaison legten die Kanuten des Donau-Ruder-Clubs Neuburg hin. Foto: Sandner

Langenprozelten – Mit perfekten Leistungen starteten acht Fahrer des Donau-Ruder-Club Neuburg (DRCN) bei der Main-Spessart-Regatta in Unterfranken in die Saison. Die Konkurrenz über die Sprint-, Kurz- und Langstreckendistanzen war groß. 34 Vereine aus Süddeutschland meldeten 363 Aktive zum Kräftevergleich. Die Neuburger Kanuten hinterließen mit jeweils drei ersten, zweiten und dritten Plätzen einen positiven Eindruck. Die etablierten Fahrer waren gut über den Winter gekommen.

Große Freude im Neuburger Lager bereitete der Jugendfahrer Vincent Hoiß. Auf ihn ist auch in diesem Jahr Verlass, seine Form ist bereits außergewöhnlich gut und er hat sich kontinuierlich weiterentwickelt. Hoiß beherrschte die starke Konkurrenz im Kajak Einer über 500 und 5000 Meter. Sein Sieg im Langstreckenrennen vor 32 Mitstreitern setzte ein deutliches Zeichen. Der Aufwand, den der Verein über den Winter betreibt, zahlte sich aus.

Auch im Kanu-Sprint konnte Vincent Hoiß unangefochten ins Finale einziehen und letztlich mit der Silbermedaille glänzen. Mit seinem Zweierpartner David Müller fuhr er im Endlauf über 500 Meter zu Bronze. Nur die Teams der Renngemeinschaft Baden-Württemberg waren noch einen Tick schneller.

Ebenfalls erfreuliche Ergebnisse erzielten die Mannschaftsboote des DRCN. Das Mixed-Team, bestehend aus Rebecca Hirsch, Katrin Müller, Vincent Hoiß und David Müller. sprintete im Jugend-Vierer über 200 Meter zum Sieg.

Bronzemedaillen über die Kurzstrecken sicherten sich im Jugend-Zweier Rebecca Hirsch und Katrin Müller, sowie Anton Degen und Julius Heßlinger im K2 der männlichen Schüler A. Nur knapp am Edelmetall vorbei schrammte Rebecca Hirsch mit Platz vier in ihren Kajak bei den Einer Wettbewerben der Schülerinnen A. Dafür konnte sie eine Klasse höher, im K4 der RG Bayern über die Sprint- und die Kurzstrecke, zu Silber paddeln.

Der Leistungsklassefahrer Simon Hoiß startet in dieser Saison für die WSG Kleinheubach. Damit revanchiert er sich für die Erfolge, die er zusammen mit seinem langjährigen Freund und Zweierpartner Felix Wirl aus Kleinheubach bereits im Schüleralter für den DRCN eingefahren hat.

DK