Luftgewehrschiessen, Gau Schrobenhausen

Hopfavogl Niederscheyern I übertrifft alle

In der Einzelwertung des fünften Rundenwettkampftages liegt Sabrina Lederhofer (Bergschützen Lindach) ganz vorne

31.10.2022 | Stand 31.10.2022, 14:42 Uhr

Schoss mit 1464 Ringen das beste Tagesergebnis in der C-Klasse: Frisch Auf Singenbach IV mit (v. l.) Katharina Hofmann, Markus Dorschner, Beate Moser und Ramona Hofmann. Foto: B. Kothmeier

Von Bernhard Kothmeier

Schrobenhausen – Bei den Luftgewehrschützen im Gau Schrobenhausen liegt weiterhin alles eng zusammen. So gibt es nun auch in der Gauoberliga einen neuen Spitzenreiter, Hopfavogl Niederscheyern hat mit einem 1530:1509-Erfolg gegen Edelweiß Weilach den ersten Rang übernommen. Dieses Ergebnis, welches zugleich das beste des Tages war, erzielten Ludwig Gutsmann (386), Martin Würfl (384), Maria Gutsmann (383) und Carolina Fetzer (377). Punktgleich mit dem neuen Leader auf Platz zwei liegt Enzian Lampertshofen I, das mit 1512:1470 in Gachenbach siegte. Das beste Einzelresultat kam diesmal von den Bergschützen Lindach – und zwar von Sabrina Lederhofer, die herausragende 393 Ringe erzielte.
Durch die 1476:1489-Niederlage von Edelshausen I gegen Brunnen I übernahm Oberlauterbach I die Führung in der Gauliga. Die Jennerwein-Schützen Nicole Sigl (380), Andreas Sailer (375), Manuel Sigl (372) und Roland Harner (366) holten mit einem 1493:1482 den Sieg gegen Frisch Auf Singenbach II und sind nun punktgleich mit Tegernbach 64 I sowie Edelshausen I. Zum Dorfduell kam es in Tegernbach, dort waren die Kellerschützen zu Gast bei der SG 64 – und Letzterwähnte setzte sich nach einem spannenden Kampf am Ende mit 1468:1467 durch. Verantwortlich hierfür waren Georg Fuchs (374), Matthias Fuchs (368), Andreas Hoiß (366) und Phillipp Reiter (360).

An die Spitze der A-Klasse schob sich die zweite Vertretung von Tegernbach 64 dank eines guten Ergebnisses von 1478:1462 in Singenbach – geschossen von Stefan Riedl (375), Benjamin Menzel (374), Georg Schlittenbauer (367) und Anna Hoiß (362). Die Sportschützen Pobenhausen III sind zwar immer noch punktgleich mit dem Leader, haben aber 13 Ringe weniger auf dem Konto.

Aresing I baute derweilen seine Führung in der B-Klasse aus, mit 1461:1368 hatte der Spitzenreiter leichtes Spiel gegen Peutenhausen I und bleibt ohne Niederlage. Einigkeit Steingriff III schaffte es durch den 1477:1470-Sieg gegen Weilenbach I auf den zweiten Platz. Verantwortlich hierfür waren Alina Schelinski (373), Bernhard Hanke (371), Lisa-Marie Motz (367) und Thomas Kahn (366).

In der C-Klasse holte Hubertus Gachenbach II – bestehend aus Marie Ostermeier (368), Bernd Kaiser (362), Pia Bergknapp (360) und Christian Fürst (350) – gegen das bis dahin ungeschlagene Lampertshofen II mit einem starken 1440:1431 seine ersten Punkte nach Hause. Ebenfalls erfolgreich waren Katharina Hofmann (372), Ramona Hofmann (370), Markus Dorschner (368) und Beate Moser (354) von Singenbach IV − mit einem 1464:1453 brachten sie Eichenlaub Junkenhofen I dessen erste Saisonniederlage bei. Dadurch ist nur noch Tegernbach 64 III ohne Punktverlust in dieser Gruppe.

Ihren ersten Sieg 2022/23 fuhren die Schlossschützen Euernbach I in der D-Klasse ein: Thomas Halmich (367), Jennifer Nischwitz (361), Fabian Felber (360) und Konrad Greppmeier (346) behielten mit 1434: 1424 in Autenzell die Oberhand. Tegernbach 64 IV war Brunnen gefordert, wo den Gästen wortwörtlich eingeheizt wurde, denn im Keller herrschten tropische Verhältnisse. Am Ende schweißgebadet durfte sich das Tegernbacher Quartett Waltraud Lehmair (360), Adrian Fuchs (357), Martin Papperger (355) und Herbert Deuter (344) über einen 1416:1404-Auswärtssieg freuen.

Edelweiß Weilach behielt ungeschlagen den ersten Rang in der E-Klasse. Eine 1323:1398-Niederlage musste Lampertshofen III gegen den Verfolger Alberzell IV hinnehmen, der damit Zweiter bleibt. Geschossen für Einigkeit-Schützenlust IV haben Florian Plöckl (361), Alexander Effner (350), Korbinian Spöttl (350) und Matthias Schwertfirm (337). Ihren ersten Sieg holten Florian Bodensteiner (362), Roland Knauer (354), Anna Häckl (352) und Martin Ilg (347) für Pobenhausen IV gegen Frisch Auf Singenbach V (1415:1385).

Ohne Punktverlust bleibt Oberlauterbach II in der F-Klasse, die Jennerwein-Vertretung war diesmal mit 1443:1363 gegen den Tabellenletzten Junkenhofen II erfolgreich. Adelshausen IV ließ aber mit seinem 1442:408 gegen Bavaria Gerolsbach II den Abstand zum Leader nicht anwachsen.

In der G-Klasse musste Euernbach II die Führung abgeben, die Schlossschützen unterlagen Tegernbach 64 V knapp mit 1397:1398. Für Tegernbach am Start waren Markus Hammerschmid (357), Fabian Lang (349), Luis Schönauer (349) und Hendrik Baulig (343).

Hubertus Sandizell II punktete in der H-Klasse Nord gegen Junkenhofen III: Mit einem 1383:1328 holten Peter Weber-Ganther (359), Jürgen Bollinger (358), Tobias Bollinger (352) und Wolfgang Gall (314) den Sieg. Angeführt wird das Klassement weiterhin von Gachenbach IV und Lampertshofen V, die mit Durchschnittsergebnissen um die 1400 Ringen herausragen.

Erfolgreich waren diesmal auch die Schützen von Paartal Waidhofen II in der H-Klasse Süd, sie fuhren mit einem Topergebnis von 1320:1305 ihre ersten Saisonpunkte gegen Junkenhofen IV ein. Dafür verantwortlich waren Sophia Wagner (370), Maximilian Wagner (327), Ben Sigl (323) und Sebastian Nieser (300).

SZ