SV Grasheim

Florian Tarnick wechselt nach Pöttmes

24.01.2023 | Stand 24.01.2023, 19:00 Uhr

Florian Tarnick, langjähriger Stürmer beim SV Grasheim, sucht neue Herausforderungen und wird nächste Saison für den TSV Pöttmes spielen. Foto: DK-Archiv

Neuburg – Gerade einmal drei Wochen nach der Verkündung des Wechsels von Niko Pitsias vom TSV Aindling erstaunt der TSV Pöttmes mit einem weiteren Transferhammer. Florian Tarnick (Foto), bisher Grasheim, schließt sich zur neuen Saison dem TSV Pöttmes an und diese Personalie dürfte für die anderen Kreisligamannschaften eine Art Kampfansage sein. „Mit Flo haben wir uns eine offensive Verstärkung ins Boot geholt, die in der Konstellation mit Niko Pitsias und Fabi Scharbatke eine richtige Waffe unserer Offensive werden kann. Auch menschlich passt er mit seiner offenen und ehrgeizigen Persönlichkeit super ins Team“, so Abteilungsleiter Granit Gabrica. Auch wenn Tarnick bisher „nur“ bis zur Kreisklasse auf Torejagd gegangen ist, haben die Verantwortlichen des TSV keinerlei Zweifel, dass er in der Kreisliga da weitermacht, wo er in der Kreisklasse aufhören wird. Mag man der Internet-Statistik glauben, kommt Tarnick bis jetzt in 119 Spielen auf 109 Scorerpunkte (87 Tore, 22 Assists).

„Nach sechs schönen Jahren beim SV Grasheim war es für mich an der Zeit für eine sportliche Veränderung. Nach intensiven und guten Gesprächen mit Fabi und seinem Trainerteam war ich von dem Vorhaben zur neuen Saison überzeugt. Daher freue ich mich auf meine neue spielerische Herausforderung beim TSV Pöttmes.“, erklärt der 27-jährige Angriffsspieler.

Sein neuer Sturmpartner und Trainer, der maßgeblich an dem Transfer beteiligt war, hatte die letzten Wochen stetigen Kontakt mit dem Grasheimer. „Als wir hörten, dass Flo zur neuen Saison was Neues wagen möchte, haben wir uns direkt mit dem Trainerteam und Granit mit ihm an einen Tisch gesetzt. Er war von Anfang an unser Wunschspieler und das hat er denke ich auch bei meinen Bemühungen um ihn gemerkt. Er ist unglaublich ehrgeizig und möchte immer gewinnen, da ticken wir schon sehr ähnlich. Mit seinem Spielstil werden wir uns sicher gut ergänzen und hoffentlich sehr viele Tore für Pöttmes erzielen“, sagt Spielertrainer Scharbatke.

DK