Pleiten für BC Rinnenthal, DJK Stotzard und SV Obergriesbach
Drei Aufstiegsträume am Mittwochabend endgültig geplatzt

31.05.2023 | Stand 16.09.2023, 7:17 Uhr |

In Gebenhofen am SV Hammerschmiede gescheitert: Die DJK Stotzard mit Spielertrainer Simon Knauer (l.), muss in der Kreisklasse bleiben. Foto: A. Goldberg

Der Knaller in Ehekirchen (5:1-Triumph des FCE gegen den TSV 1860 Rosenheim) war nicht das einzige Relegationsspiel, das am Mittwochabend ausgetragen wurde. In drei weiteren im Fußballkreis Augsburg fielen sogar schon harte Entscheidungen.

Duell um Platz in der Bezirksliga Schwaben Nord: SC Bubesheim - BC Rinnenthal 1:0: Bereits ein Treffer reichte aus, um diese Partie vor knapp 800 Zuschauern in Neusäß zu entscheiden. Hakan Polat erzielte ihn in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit – und das auf sehenswerte Weise, indem er die Kugel volley aus der Drehung in die Maschen jagte. Rinnenthals Keeper Hannes Treffler hatte bei diesem Knaller aus rund 20 Metern Torentfernung keinerlei Abwehrchance. Der BCR steht damit jetzt, nachdem er vor Kurzem bereits den Meistertitel der Kreisliga Ostschwaben leichtfertig verspielt hatte, komplett mit leeren Händen da. Der SC Bubesheim hingegen darf weiterhin auf den Erhalt der Bezirksliga Schwaben Nord hoffen. In der zweiten Relegationsrunde wartet nun die TSG Thannhausen auf ihn, der sich am Mittwoch in Glött mit 2:1 gegen den FSV Reimlingen durchsetzte.

Duell um Platz in der Kreisliga: DJK Stotzard - SV Hammerschmiede Augsburg 1:2: Stolze 87 Treffer hatte die DJK in der abgelaufenen Punktrunde erzielt – deutlich mehr als jedes andere Team in der Kreisklasse Aichach. In Gebenhofen jedoch hatten die Stotzarder plötzlich Ladehemmung, nur dank Philip Bauer netzten sie überhaupt einmal ein (51.). Und das war vor rund 700 Zuschauern letztlich zu wenig – weil der SV Hammerschmiede durch Ali Engin Kanbur (45.+1) und Luca Grießer (66.) den Ball gleich zweimal im DJK-Kasten unterbrachte. Zugegeben: Die Stotzarder probierten wirklich alles, schnürten ihren Kontrahenten gerade in der Schlussphase tief in dessen Hälfte ein – aber der Ausgleich, der nicht unverdient gewesen wäre, wollte einfach nicht mehr fallen. Die DJK ist somit raus aus dem Aufstiegsrennen, der SV Hammerschmiede Augsburg trifft in der nächsten Runde auf die SpVgg Westheim.

Duell um Platz in der Kreisklasse: TSV Dinkelscherben II - SV Obergriesbach 4:3: Thomas Kubina (11./73.) und Michael Hafner (25./67.) sorgten mit ihren Doppelpacks dafür, dass die Vertretung aus Obergriesbach ihre Aufstiegsträume bereits an diesem Mittwochabend begraben musste. Zwar gab der SVO niemals auf und kam dank der Treffer von Max Reisch (64.), Raphael Weiß (77.) sowie Michael Huber (90.) noch bis auf 3:4 heran – aber dann war Schluss vor den rund 450 Zuschauern auf dem Sportgelände in Bobingen. Dinkelscherben II trifft nun am Samstagnachmittag (Anstoß um um 16 Uhr) auf den SV Bertoldsheim, den Vizemeister aus der A-Klasse Neuburg. Der Sieger dieser Partie darf in der Fußballsaison 2023/24 definitiv um Kreisklassenpunkte kicken.

rks