Herren müssen zum Tabellenzweiten
Aus dem Hinspiel ist noch eine Rechnung offen: Handballerinnen des SSV Schrobenhausen empfangen SC Kirchdorf

23.02.2024 | Stand 23.02.2024, 11:58 Uhr

Eindruck täuscht: Im Hinspiel in Schrobenhausen war der Torwart von Eintracht Dachau-Karlsfeld eher selten zu überwinden. Am Ende kassierte der heimische SSV damals eine 23:34-Pleite. Foto: M. Schalk

Auch an diesem Wochenende wieder sind die Handballmannschaften des SSV Schrobenhausen fleißig im Einsatz. Die erste Herrenvertretung etwa ist am Samstagabend auswärts bei der Eintracht Dachau-Karlsfeld zu Gast (Beginn um 18 Uhr). Das SSV-Damenteam darf sich währenddessen erneut auf ein Heimspiel freuen, am Sonntag erwartet es um 14.45 Uhr den SC Kirchdorf.
Zunächst zu den Schrobenhausener Männern, für die am Samstag erneut eine extrem schwierige Herausforderung auf dem Spielplan steht: Nachdem es zuletzt gegen den Tabellenführer aus Schleißheim eine ordentliche Lehrstunde gab und sich die Mannschaft um ihren Trainer Christian Moritz mit 28:43 geschlagen geben musste, muss sie nun zum Tabellenzweiten der Bezirksliga Altbayer West reisen. Eintracht Dachau-Karlsfeld musste in der laufenden Saison nur zwei Niederlagen einstecken und schaffte es zudem erst vor kurzem, dem Spitzenreiter aus Schleißheim dessen erste Saisonniederlage zuzufügen. Einziger Lichtblick für die SSV-Handballer ist, dass die Eintracht bereits sicher den zweiten Tabellenplatz innehat, was dazu führen könnte, dass sie vielleicht nicht mehr mit dem allergrößten Siegeswillen auftritt. Für die Schrobenhausener hingegen wäre ein Sieg enorm wichtig, schließlich wollen sie auch auch im nächsten Jahr wieder in der Bezirksliga auflaufen. Spielbeginn ist am Samstag um 18 Uhr in der Dreifachturnhalle in Karlsfeld.
Bei den SSV-Damen kommt es am Sonntag in der Dreifachsporthalle zum Aufeinandertreffen der beiden „Tabellenführer-Bezwinger“. Der SC Kirchdorf ist nämlich zu Gast, der als Erstes in der laufenden Spielzeit die HF Scheyern in die Knie zwingen konnte. Kurz darauf waren die SSV-Damen ebenfalls siegreich beim Spitzenreiter der Bezirksliga Altbayern. Und die Schrobenhausenerinnen haben aus dem Hinspiel gegen den SC Kirchdorf definitiv noch eine Rechnung offen, denn in einer Begegnung auf Augenhöhe mussten sie sich damals denkbar knapp mit 20:21 geschlagen geben. Jetzt geht das SSV-Damenteam als Tabellendritter in die sonntägige Partie, der SCK ist momentan an siebter Stelle zu finden. Anpfiff ist um 14.45 Uhr in der Dreifachsporthalle.
Die weibliche C-Jugend aus Schrobenhausen ist derweilen schon am Samstag bei der DJK Eichstätt zu Gast (Spielbeginn um 13.45 Uhr). Am Sonntag bestreiten dann die SSV-Minis (F-Jugend) einen Turnierspieltag beim SC Freising, wobei sie ab 9 Uhr auf den Gastgeber sowie den SC Eching, den TSV Schleißheim und die DJK Ingolstadt treffen.
Den Heimspieltag am Sonntag in der Schrobenhausener Dreifachsporthalle eröffnet die weibliche D-Jugend mit ihrer Partie gegen die Eintracht Dachau-Karlsfeld (10.15 Uhr). Um 11.45 Uhr trifft die männliche C-Jugend des SSV auf die HC Donau/Paar, ehe um 13.15 Uhr die Begegnung der männlichen B-Jugend gegen die SpVgg Altenerding folgt. Zum Abschluss gibt es zudem noch die bereits erwähnte Partie der SSV-Damen gegen den SC Kirchdorf (14.45 Uhr). Die zweite Schrobenhausener Herrenvertretung ist am Sonntag auswärts bei der DJK Eichstätt zu Gast, Anwurf dort ist um 19.30 Uhr.

baa