Kreisliga 2 Regensburg
TV Riedenburg ärgert den Spitzenreiter

TVR knöpft dem ATSV Pirkensee-Ponholz einen Punkt ab

10.10.2022 | Stand 10.10.2022, 16:39 Uhr |

Ein starkes Spiel zeigte Michael Wittmann (rechts) vom TV Riedenburg. Am Ende reicht es für seine Mannschaft dennoch nicht zum Sieg. Foto: Sedlmeier

Riedenburg – Mit einem Punktgewinn beim Spitzenreiter ATSV Pirkensee-Ponholz hat der TV Riedenburg einen versöhnlichen Abschluss der Hinrunde in der Kreisliga 2 Regensburg gefeiert. Die Mannschaft von Sebastian Bögeholz trennte sich mit einem 2:2 (1:1)-Unentschieden vom Ligaprimus. Dabei war der TVR die klar bessere Mannschaft, doch die Gästen nutzten ihre wenigen Chancen eiskalt aus.

In der fünften Minute tauchte Riedenburgs Martin Bader freistehend vor ATSV-Schlussmann Julian Müller auf. Dieser war zwar noch mit der Fußspitze am Ball, am Ende musste aber Dominik Aumeier das abgefälschte Spielgerät von der Linie köpfen. Die Dreiburgenstädter belohnten sich dann aber früh für eine gute Anfangsphase in Person von Alexander Maier. Der langjährige Top-Torjäger des TVR, der erstmals der personell gebeutelten Mannschaft aushalf, enteilte nach einem Steilpass von Kapitän Wolfgang Kornprobst und ließ Müller im Tor der Gäste beim 1:0 keine Chance (21.). In der 32. Minute kam die Bögeholz-Elf zur dritten Großchance. Stefan Pollinger brachte eine Flanke von rechts auf den langen Pfosten, wo Bader heranrauschte, dann aber den schwierig zu nehmenden Ball aus kurzer Distanz über das ATSV-Tor schoss. In der 42. Minute führte Bader einen Zweikampf mit Marius Hinkel, wobei Letzterer zu Boden ging. Der Schiedsrichter wertete dies als Foulspiel und gab Strafstoß für die Gäste. Der Gefoulte selbst verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zum 1:1-Ausgleich.

Im Gegenzug hatte Stefan Pollinger die Führung auf dem Fuß, verfehlte das Tor aber knapp. Vor der Pause kam ein weiterer Ball auf Pirkensees Jan Fröhler, der aber in TVR-Keeper Jonathan Dachs seinen Meister fand.

In Hälfte zwei versuchte Riedenburg das Glück weiter in der Offensive. Nach einem Foul an Michael Wittmann am rechten Strafraumeck trat Bader an und schlenzte den Ball zum 2:1 über den Torhüter ins Gehäuse (50.). Nur drei Minuten später glich Pirkensee-Ponholz mit Hilfe des TVR zum 2:2 aus. Nach einem Kopfball von Korbinian Pilz rauschten Markus Bruckmeier und Torhüter Dachs zusammen, sodass der Ball über die Linie kullerte. Zu allem Unglück verletzte sich Bruckmeier bei der Aktion an der Schulter und musste vom Rettungswagen abgeholt werden. Die erneute Führung hätte in der 65. Minute fallen müssen, doch Wittmann köpfte völlig freistehend nach einer Bader-Flanke am Gäste-Tor vorbei. Fast hätte es für Riedenburg noch den durchaus verdienten Lucky Punch gegeben. Nach einem Pass von Rene Kelp auf Maier schloss dieser im Strafraum ab, scheiterte aber an Torhüter Müller. Und noch einmal kam Maier zum Abschluss, doch diesmal rettete ein Abwehrbein zur Ecke, sodass es beim schmeichelhaften Punktgewinn für den Spitzenreiter aus Ponholz blieb.

smx


TV Riedenburg: Dachs, Bruckmeier (56. Schmid), Gabler (46. Kelp), M. Häckl, Maier, Kornprobst, Bader, S. Pollinger (76. Woitschach), P. Pollinger, B. Häckl, Wittmann (88. Mayer). Tore: 1:0 Maier (21.), 1:1 Hinkel (42./FE), 2:1 Bader (50.), 2:2 Pilz (53.).