Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd
FC Plankstetten rutscht nach 0:2-Niederlage gegen Tabellenführer TSV Freystadt auf direkten Abstiegsplatz

19.09.2023 | Stand 19.09.2023, 18:30 Uhr

Läuft wieder nur hinterher: Der FC Plankstetten (in Blau) verliert zum fünften Mal in Folge und spielt wie in der vergangenen Saison (hier gegen Grafenberg) um den Klassenerhalt. Foto: Nusko

Der FC Plankstetten muss weiterhin auf den zweiten Saisonsieg in der Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd warten. Die Mannschaft von Trainer Christoph Karch unterlag auf eigenem Platz dem Tabellenführer TSV Freystadt mit 0:2 (0:1). Trotz der fünften Niederlage in Folge war der Übungsleiter mit der Leistung seiner Elf vor allem in der ersten Halbzeit durchaus zufrieden.

Die Gastgeber gingen das Spiel recht defensiv an, machten die Räume eng und schafften es so, die favorisierten Gäste weitestgehend von ihrem Tor fernzuhalten. Allerdings hatte der FCP bei einem Lattentreffer des TSV in der zehnten Minute Glück. Ansonsten sei „unsere Taktik aufgegangen“, berichtete Karch. Dass den Freystädtern in der 21. Minute dennoch der Führungstreffer gelang, hatten sich die Plankstettener wieder einmal selbst zuzuschreiben. Nach einem Eckball war ihre Abwehr zu unentschlossen, und Lukas Dorr traf zum 0:1. Danach bemühte sich der FC Plankstetten zwar ebenfalls Druck auszuüben, aber seine Offensivaktionen waren zu ungenau.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es nur fünf Minuten bis zur Vorentscheidung. Im Anschluss an einen Distanzschuss der Freystädter prallte der Ball von einem Abwehrspieler des FCP vor die Füße von Dorr, der mühelos zum 0:2 traf (50.). „Das zweite Tor ist zu früh gefallen“, bedauerte Karch. Danach seien die Rollen klar verteilt gewesen. Die Gäste verwalteten ihren Vorsprung. Sie kamen zwar noch einige Male vor das Tor des FCP, konnten aber Torhüter Pascal Siegl nicht mehr überwinden. Dagegen ging vom FCP keine Torgefahr mehr aus.

„Wir haben gegen den Favoriten extrem gegen den Ball arbeiten müssen, deshalb gingen uns die Kräfte aus“, erklärte Karch. Er hob zudem hervor: „Die Bereitschaft der Mannschaft war da. Darauf können wir aufbauen.“ Dies ist auch dringend erforderlich, denn der FCP steht nun auf einem direkten Abstiegsplatz. Die Wende soll an diesem Sonntag (13 Uhr) im Kellerduell beim Schlusslicht TSV Meckenhausen II eingeleitet werden. „Da sind wir in der Pflicht“, fordert Karch den dringend notwendigen zweiten Saisonsieg.

nur


FC Plankstetten: Siegl, Schneider, Luber, M. Winter, N. Halbig, F. Winter, N. Hummel (67. Rupp), Gerner, B. Halbig, F. Wolf (67. Wagner), K. Wolf. – Tore: 0:1, 0:2 Dorr (21., 50.).